Beilngries

Einladung zum Wurfscheibenschießen gerne angenommen

Beilngrieser Reservisten und Sportschützenverein Hubertus pflegen gute Kameradschaft –

28.06.2022 | Stand 28.06.2022, 16:53 Uhr

Kameradschaftliches Treffen: Die Beilngrieser Reservisten freuten sich über die Einladung der Sportschützen zum Wurfscheibenschießen. Fotos: Reservisten

Beilngries – Zum ersten gemeinsamen Wurfscheibenschießen seit 2018 auf der Anlage des Jägervereins Hubertus am Arzberg hatte der Sportschützenverein Hubertus die Beilngrieser Reservisten zu deren Freude eingeladen. Über 20 Teilnehmer – ehemalige Soldaten und Fördermitglieder – beteiligten sich und pflegten die Kameradschaft. Die Sportschützen stellten mit dem Leitenden Hubert Bögerl, den Aufsichten bei den Schützen Heinrich Schermer, Franz-Josef Waffler und Obergefreitem (OG) Hans Stürzl sowie dem Ausgeber von bleifreier Munition Xaver Eichinger das Funktionspersonal. In der Wertung lag Fördermitglied Andreas Marschall mit acht von zehn getroffenen Scheiben auf Platz eins. OG Hans Stürzel und Fördermitglied Martin Ullermann teilten sich mit jeweils sechs Treffern Platz zwei.

Darüber hinaus konnten Ehrungen vorgenommen werden. Reservistenvorsitzender Oberstabsfeldwebel Anton Schneider ehrte Sanitäts-Obergefreiten Hans Demmler für 50-jährige Mitgliedschaft im Verband der Reservisten der deutschen Bundeswehr und Fördermitglied Christian Dachs erhielt für erbrachte Leistungen in der Gemeinschaft die Ehrennadel der Kreisgruppe Oberbayern-Nord in Bronze.

Für die gewohnt perfekte Verpflegung zeigte sich Stabsgefreiter Alois Merkl verantwortlich. Wie zusätzlich zu erfahren war, habe die kürzlich erfolgte intensive behördliche Überprüfung der Anlage auf Altlasten eine vollständige Befreiung von Auswirkungen auf Boden und Grundwasser ergeben.

DK