Die Magie hat viele Puzzleteile
Diesmal im Beilngrieser DK-Adventskalender: Marina Rupp vom Frühchen-Nähverein

05.12.2023 | Stand 05.12.2023, 5:00 Uhr

Marina Rupp. Foto: Adam

Im Beilngrieser Adventskalender unserer Zeitung verrät täglich eine andere Person, was sie an der Weihnachtszeit ganz besonders fasziniert.

Am 5. Dezember ist nun Marina Rupp, Vorsitzende des Nähvereins für Frühchen und Sternenkinder, an der Reihe:

„Die Fragestellung ,Worauf freuen Sie sich in der Adventszeit/an Weihnachten beziehungsweise was gefällt Ihnen an der Adventszeit/an Weihnachten besonders gut?’ ist gar nicht so leicht zu beantworten und ganz schön spannend zu klären gewesen. Und sie hat tatsächlich zu netten Gesprächen innerhalb der Familie geführt. Keiner konnte so recht benennen, was ,es’ denn eigentlich ausmacht. Und so war letztlich die Lösung ganz eindeutig: viele Kleinigkeiten sind es, die die Zeit so besonders machen.

Spaziergang am Nikolausabend



Viele Gewohnheiten hatten wir daheim schon und führen es auch jetzt wieder so fort. Zum Beispiel Plätzchen in der Brotzeitbox für die Schulpause einpacken zu dürfen oder Kinderpunsch nach Spaziergängen, auf denen die Weihnachtsbeleuchtungen gezählt werden. Ebenso ein Spaziergang am Nikolausabend, um zu schauen, ob man den Nikolaus entdeckt – um dann doch ein bisschen Respekt vor der Situation zu haben.

Manches gibt es bei uns auch neu; so wohnen bei uns in der Adventszeit Weihnachtselfen, welche jede Nacht nach Hause zum Christkind fliegen und morgens dann oft ein bisschen Unfug veranstaltet haben.

Die Liste ließe sich noch durch viele weitere Beispiele ergänzen. Alles zusammen genommen kann man wohl sagen, dass ,das’ der Zauber von Weihnachten sein muss. Und ich wünsche jedem, dass er oder sie für sich diese kleinen Puzzlestücke erkennen und genießen kann.“

(Die bisherigen „Türchen“ zum Nachlesen: 1. Dezember, 2. Dezember, 3. Dezember und 4. Dezember)

DK