Pollenfeld

Die Erste Mannschaft ist das Aushängeschild

DJK Pollenfeld blickt auf emotionale Saison zurück – Mehr als 700 Mitglieder

26.06.2022 | Stand 26.06.2022, 9:00 Uhr
Siegfried Fries

Den Gewinn des Abstiegsrelegationsspiels in Heideck gegen den TSV Freystadt und damit den Verbleib in der Kreisliga bezeichnete DJK-Vorsitzender Bernhard Reif als eines der „emotionalen Highlights“ im Vereinsjahr. Foto: Fries, Archiv

Pollenfeld – Im Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr nannte der geschäftsführende Vorsitzende Bernhard Reif bei der Jahresversammlung der DJK Pollenfeld den Sieg im Relegationsspiel der Ersten Mannschaft und damit den Verbleib in der Kreisliga und den Aufstieg der Reservemannschaft in die A-Klasse die sportlich „emotionalen Highlights“.

In seinem Bericht zeigte sich Reif stolz über das vielfältige sportliche Angebot des Vereins, der mittlerweile 733 Mitglieder hat. 35 Prozent der Mitglieder sind unter 19 Jahre alt. Das Angebot reicht neben dem Fußball über Volleyball für Frauen, Kinder und Jugendliche und Fitnesskursen für alle Altersklassen bis zu drei Fahrradgruppen, die wöchentliche Touren unternehmen. Neu hinzu gekommen ist auch die Sparte „Dance Mix“, die insbesondere von Mädchen bis zu 14 Jahren gut angenommen wird. In seiner Vorschau auf die weiteren Aktivitäten des Vereins nannte der Vorsitzende das Familienfest der DJK am 9. und 10. Juli und das Fußballcamp für Kinder im September. Langfristig stehe die etappenweise Sanierung des Sportheims an.

Gesamtjugendleiter Christoph Trusch ging in seinem Bericht auf die Jugendarbeit im Verein ein. Nicht ohne Stolz erläuterte er, dass die DJK Pollenfeld als einziger Verein im Umkreis bis auf die B-Jugend alle Jugendmannschaften ohne Spielgemeinschaften besetzen kann. Somit sind von der F- bis zur A-Jugend fast 100 Spielerinnen und Spieler im Einsatz. Die Tatsache, dass hier wohl gute Arbeit geleistet wird, zeige sich daran, dass mittlerweile auch Jugendliche aus anderen Ortschaften bei der DJK Pollenfeld trainieren. Am Fußballcamp im letzten Herbst haben wieder mehr als 60 Kinder teilgenommen.

Der Spartenleiter Fußball, Richard Schneider, ließ noch einmal die vergangene Saison der ersten und zweiten Mannschaft Revue passieren. „Die uns gesetzten Ziele, nämlich der Nichtabstieg der Ersten Mannschaft und der Aufstieg der Reserve in die A-Klasse, haben wir geschafft“, so Schneider. Damit spielt die Erste Mannschaft als „Aushängeschild“ der DJK Pollenfeld seit sieben Jahren ununterbrochen in der Kreisliga, die längste Periode in der Vereinsgeschichte. Torschützenkönig der „Ersten“ ist mit beachtlichen 21 Toren Fabian Heindl.

Sehr erfreulich sei auch der Wiederaufstieg der Reservemannschaft in die A-Klasse. Mit 61 Punkten und 101: 21 Toren wurde die Meisterschaft der B-Klasse Süd perfekt gemacht. Torschützenkönig Terry Eze hat alleine 36 Tore beigetragen. Beide Seniorenmannschaften belegten in dieser Saison auch Platz 1 der Fairnesstabelle. Im Angesicht dieser Erfolge forderte der Spartenleiter von den Zuschauern in der nächsten Saison auch wieder etwas mehr Emotionen und Leidenschaft. Diese seien nach seiner Ansicht bei den treuen Pollenfelder DJK-Fans ein bisschen verloren gegangen.

fsg