Geschwister ringen ihren Nachbar nieder
Barbara Scholz als neue Tittinger Schützenkönigin proklamiert – Lichtgewehrmeisterschaft ausgetragen

13.06.2024 | Stand 17.06.2024, 9:44 Uhr |

Die Könige und Scheibengewinner der FSG Titting (v. r.): Schützenmeister Richard Eder, Benedikt Kößler, Barbara Scholz, Sonja Hubner, Andreas Bauernfeind, Johannes Hegenberger, Louisa Lederer, Zweiter Schützenmeister Michael Templer und die Medaillengewinner Lichtgewehr. Foto: Hegenberger

Barbara Scholz ist die neue Schützenkönigin der königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft Titting. Sie setzte sich mit einem 62,8 Teiler unter den 64 teilnehmenden Schützen vor ihrer Schwester Magdalena (66,9 T) und Michael Templer (199,5 T), der ihr Nachbar ist, durch.

Andreas Bauernfeind wurde mit einem 349,1 Teiler Jugendkönigin vor Leonhard Treffer (1207,1 T) und Rebecca Baumann (2178 T).

Bei der Königsproklamation nahmen Schützenmeister Richard Eder und Michael Templer mit Sportleiter Daniel Scholz die Preisverteilung vor und überreichten die Königsketten und Scheiben. Auch die Preise auf die Meisterserien in den jeweiligen Schützenklassen wurden vergeben. Vereinsmeister im Luftgewehr Schützenklasse wurde Florian Finster mit 101 Ringen vor Peter Wegrampf (100,6 R). In der Altersklasse errang Hans Englhardt mit 103 Ringen (Martin Kößler, 100,9 R) den Sieg. Die Meisterschaft in der Damenklasse ging an Sonja Hubner (100 R/2. Johanna Baumann, 97,2 R), Alexander Bauernfeind wurde mit 91 Ringen (Daniel Scholz, 86,8 R) Vereinsmeister Luftpistole. Mit 94 Ringen wurde Rebecca Baumann Meisterin in der Jugendklasse (Andreas Bauernfeind, 75,9 R). Mit 92 Ringen wurde Finn Gummersbach Vereinsmeister mit dem Lichtgewehr (Lea Englert, 69,6 R). Bei dem Preisschießen gab es Scheiben und Pokalen zu gewinnen. Die Ehrenscheibe, gestiftet von Dominik Hegenberger, ging an Louisa Lederer (124 Teiler) vor Anita Scholz (129,4 T). Die Geburtstagsscheibe von Ehrenmitglied Wolfgang Bauer errang Johannes Hegenberger mit einem 28 Teiler ( Jonas Englert, 102 T). Benedikt Kößler erhielt die Geburtstagsscheibe von Benno Alberter mit einem 76 Teiler (Dominik Hegenberger, 106,3 T).

Für die älteren Schützen (ab Jahrgang 1973) gab es eine Auflegerscheibe zu gewinnen. Diese ging an Conny Alberter (11 T; Max Englhardt, 78,4 T). Den Luftpistolenwanderpokal holte sich Hans Englhardt mit einem 41,6 Teiler (Michael Templer, 43,1 T). Den Damenwanderpokal erhielt Sonja Hubner mit einem 134 Teiler ( Petra Hegenberger, 222 T). Außerdem gab es heuer wieder eine Überraschungsscheibe, auf die jeder einen Schuss abgeben konnte. Dabei gab es drei Preise zu gewinnen, die einem Referenzschuss des Schützenkönigs am Nächsten kamen. Lukas Laumeyer hatte hier den Glückstreffer mit einem 536 Teiler (Annalena Bauernfeind, 533,1 T). Die Lichtgewehrmeisterschaft gewann Finn Gummersbach mit 143,3 Teiler (Marvin Lang, 265,7 T).

EK