Stammham
Autofahrer bedroht Kinder bei Halloween-Umzug – dann raucht er Joint und fährt davon

01.11.2023 | Stand 01.11.2023, 16:24 Uhr

Am Halloween-Abend ziehen vielerorts Kinder von Tür zu Tür, um schaurig verkleidet Süßigkeiten zu sammeln. In Stammham (Landkreis Eichstätt) bedrohte sie dabei ein Autofahrer. − Symbolbild: dpa

Während Kinder in Stammham (Landkreis Eichstätt) am Halloween-Abend Süßigkeiten sammelten, sammelte ein Autofahrer Anzeigen – eine davon wegen Cannabis.



Das könnte Sie auch interessieren: Mädchen von vermummten Jugendlichen in Pfaffenhofen drangsaliert

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, waren zwei Kinder im Alter von 12 und 14 Jahren am Dienstagabend in einem Ortsteil von Stammham anlässlich von Halloween von Haus zu Haus unterwegs. Plötzlich fuhr ein 48-jähriger Mann aus dem Landkreis Eichstätt mit seinem Auto so dicht an den beiden Kindern vorbei, dass diese ausweichen mussten.

Anschließend wurden die beiden Kinder von dem Autofahrer bedroht. Vor Ort habe der Mann auch noch einen Joint geraucht, ehe er sich wieder vom Tatort entfernte.

Das könnte Sie auch interessieren: Rekordumsatz: Bayern geben für Halloween mehr aus als für Fasching

Kinder konnten der Polizei den Fahrer beschreiben



Dass die Polizei dem Fahrer schnell auf die Schliche kam, lag einem Sprecher zufolge daran, dass die Kinder diesen gut beschreiben konnten. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen mehrerer Vergehen, heißt es.

− che