Böhmfeld

Ausstellung im Kotterhof am Wochenende: Quiltgruppe stellt sich vor

22.09.2022 | Stand 22.09.2022, 14:57 Uhr

Zur Böhmfelder Quiltgruppe gehören (von links): Margot Blaszyck, Wenke Kuttenreich, Doris Veit, Sabine Zink, Rita Stark und Katharina Koppmeyer. Foto: Nieberle

Böhmfeld – Die in Böhmfeld aktive Quiltgruppe zeigt am 24. und 25. September im Kotterhof in einer Ausstellung ihre selbst erstellten Werkstücke der Textilkunst. Sie stammen aus verschiedenen Zeit- und Stilepochen. Techniken wie Applikationen, Stickereien, Piecing und unterschiedliche Quilttechniken lassen die Arbeiten lebendig erscheinen. Die Leiterin, Katharina Koppmeyer aus Ingolstadt, gibt seit 24 Jahren Quiltkurse. Zum Patchwork kam sie durch ihre Mutter und sie hat sich mit Kursen und Workshops in Deutschland, Österreich und England bei namhaften Künstlerinnen ausbilden lassen und fortentwickelt.

Nach einer Ausstellung 2011 im Kotterhof in Böhmfeld bildete sich aus einigen begeisterten Besucherinnen in der Folgezeit eine feste Gruppe mit der Künstlerin. Zunächst gab es vorgegebene Techniken mit klaren Anleitungen zum Erlernen der Basics. Heute arbeitet die Gruppe häufig bei einem gemeinsamen Thema zusammen. Dabei schaffen nach einer allgemeinen Einführung die Teilnehmerinnen eigenständige Entwürfe, die dann in Unikaten umgesetzt werden.

Da die Patchworkerinnen schon lange Zeit zusammenarbeiten, wollen sie ihre kunstvoll gearbeiteten Kleinode im Rahmen der Ausstellung der Öffentlichkeit vorstellen.

Die Arbeiten können am 24. und 25. September jeweils zwischen 14 und 18 Uhr besichtigt werden. Eröffnet wird die Ausstellung am Samstag um 13 Uhr.

nie