Ostermarkt in Emsing
40 Hobbykünstler und Kunsthandwerker stellen aus

02.04.2024 | Stand 02.04.2024, 20:00 Uhr

Der Streichelzoo mit Hasen und Schafen lockte beim Ostermarkt in Emsing vor allen Dingen die jungen Besucher.

Wer am Ostersonntag nach Emsing ins Anlautertal kam, musste zunächst einmal einen Parkplatz suchen: Sowohl im Ort als auch in der Umgebung parkten die Autos der vielen Besucher aus nah und fern. Wenn man sich dann dem Ostermarkt näherte, hörte man nostalgische Motorengeräusche von den zahlreichen historischen Motorrädern und Bulldogs, die von Besucherinnen und Besuchern bestaunt werden konnten. Damit war der traditionelle Frühlingsmarkt auch in diesem Jahr erneut ein wahrer Publikums-Magnet. Seit fast drei Jahrzehnten gehört diese Attraktion im Naturpark Altmühltal, organisiert und durchgeführt von Angelika Dirsch, inzwischen mit seinem attraktiven und abwechslungsreichen Angebot zu einer festen Einrichtung nicht nur in der Marktgemeinde Titting, sondern für die gesamte Region und weit darüber hinaus. Den ganzen Tag über drängten sich bei Bilderbuchwetter viele Besucher, darunter auch Urlaubsgäste, an den zahlreichen Ständen im Hotel-Festsaal sowie davor. Sie konnten gut 40 Hobbykünstlern und Kunsthandwerkern aus der Region, des Altmühltals und darüber hinaus über die Schulter schauen oder sich über deren Angebote informieren. Dabei gab es ein umfangreiches und sehenswertes Sortiment an großen und kleinen Kostbarkeiten sowie an handwerklichen Meisterwerken zu sehen und zu kaufen, darunter Naturkostprodukte, Gesundheitsartikel, Schmuck, kunstvoll gestaltete Geschenkkarten, Strick- und Häkelartikel, Gartenutensilien, Kerzen, Holzschnitzereien und österlicher Bastelbedarf.

Altes Kunsthandwerk live erleben



Einem Kerbschnitzer konnte man bei der Ausführung dieses alten Kunsthandwerks über die Schulter schauen. Für kleine und große Gäste waren eine Hüpfburg und ein kleiner Streichelzoo mit Hasen, Hühnern und Schafen vorhanden. Für Besucher gab eine spezielle Getränke- und Speisekarte. Im Angebot: Unter anderem ein Büfett von 40 verschiedenen Kuchen und Torten, hausgefertigt sowie zusätzlich gebacken von regionalen Bäckereien.

Als weitere Attraktion gab es vor dem Hotel die Möglichkeit alte Motorräder und Stationärmotoren sowie eine Oldtimer Bulldog-Ausstellung zu besichtigen. Vor allem beim Anlassen von einzelnen Motoren oder Traktoren gab es immer wieder ein Raunen unter den zahleichen Besuchern und es kam für kurze Zeit eine richtige Nostalgie-Stimmung auf.