Polizei sucht Zeugen
Sie wollten ihm nur Geld wechseln: Senioren werden Opfer von Trickdieb in Dachau

05.07.2024 | Stand 05.07.2024, 13:38 Uhr |

In einem unbeobachteten Moment ist es einem Täter in Dachau gelungen, aus dem Geldbeutel einer Seniorin Geldscheine in Höhe von rund 100 Euro zu stehlen.  − Symbolbild: dpa

Ein Mann bittet einen Senioren darum, Geld zu wechseln. Dieser hat kein Bargeld dabei, und nimmt den Unbekannten mit nach Hause. Dort kann die Ehefrau wechseln - und ist schließlich um 100 Euro bestohlen worden. Ein Trickdieb hat in Dachau zugeschlagen.



Wie die Polizei Dachau am Freitag mitteilt, hat ein bislang unbekannter Täter am Donnerstag gegen 13 Uhr einen 89-Jährigen im Bereich der Mittermayerstraße in Dachau angesprochen und ihn darum gebeten, Geld zu wechseln. Weil der Senior laut Polizei kein Bargeld dabei hatte, habe er dem Mann angeboten, er könne ihn nach Hause begleiten. Dort angekommen, im Treppenhaus eines Wohnkomplexes im Reinhold-Langenberger-Weg, konnte die Ehefrau des 89-Jährigen dem Unbekannten das Geld in der gewünschten Stückelung wechseln.

Weitere Artikel zum Thema Trickbetrug lesen Sie auf unserer Sonderseite.

Polizei sucht Zeugen des Vorfalls in Dachau



In einem unbeobachteten Moment sei es dem Täter durch geschickte Ablenkung gelungen, aus dem Geldbeutel der Seniorin - laut Polizei hatte diese den Geldbeutel noch in der Hand - Geldscheine in Höhe von rund 100 Euro zu stehlen. Der Dieb war weg und das Ehepaar hat den Diebstahl erst im Nachhinein bemerkt, so die Polizei.

Die Polizei Dachau ermittelt wegen Diebstahls und bittet Zeugen um Hinweise unter 08131/561-0. Der bislang unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, etwa 1,70 Meter groß, circa 40 Jahre alt, kräftige Statur. Er sprach laut Polizei gebrochen deutsch und war schwarz bekleidet.

− tka