Friedberg
Seniorin stirbt nach Bad im Friedberger See

27.06.2022 | Stand 26.06.2024, 7:38 Uhr |

Idylle: Gleich zwei Menschen gingen am Sonntag im Friedberger Baggersee unter. Eine 80-Jährige starb. - Gefährliche Idylle: Gleich zwei Menschen gingen am Sonntag im Friedberger Baggersee unter. Eine 80-Jährige starb.

Gegen 9.15 Uhr war die betagte Frau mit ihrem Mann am Baggersee. Er lag am Ostufer an Land, während seine Frau mit einer Schwimmboje im See paddelte. Laut Polizeibericht sei die Frau plötzlich untergegangen.Sich mit Hilfe der Boje über Wasser zu halten, misslang. Obwohl der Ehemann der Seniorin seine Frau gemeinsam mit weiteren Badegästen schnell aus dem Wasser holte und versuchte, sie zu reanimieren, starb die Frau kurz darauf.Nur wenige Stunden später bemerkte ein zwölfjähriges Mädchen einen 18-Jährigen, der ebenfalls im See schwamm. Als er unterging, holte sie ihren Vater zu Hilfe, der den jungen Mann noch lebendig ans Ufer und aus dem Wasser ziehen konnte. Nach Reanimationsversuchen war der Untergegangene zwar bewusstlos, aber am Leben.Laut Polizei sei der 18-Jährige schnell ins Uniklinikum nach Augsburg gebracht worden und liegt dort im Koma. Die genauen Unglücksumstände werden derzeit ermittelt, wie es gestern hieß.Ermittelt wird aktuell auch in einem anderen Fall. Der Tod der 80-jährigen Schwimmerin am beliebten Baggersee nahe Friedberg ist nicht der erste Unfall seiner Art in diesem Jahr. Erst eine Woche vor dem Unglück ist ein ebenfalls älterer Mann aus Altomünster nicht mehr vom Baden zurückgekommen.Der 82-Jährige ertrank an jenem Sonntag offenbar im Karlsfelder See. Wie es dazu kam, ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Neuigkeiten waren bei der zuständigen Dachauer Polizei am Montag bis Redaktionsschluss noch nicht zu erfahren.