Donnerstag, 13. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Schiffsunfall an Riedenburger Schleuse

erstellt am 29.01.2014 um 14:04 Uhr
aktualisiert am 20.10.2017 um 10:01 Uhr | x gelesen
Riedenburg (DK) Ein mit Kohle beladenes Schiff hat am Mittwochmorgen die Einfahrt der Schleuse in dem Riedenburger Ortsteil Haidhof gerammt. Wie die Polizei berichtet, war der Kapitän laut eigener Aussage mit "zu viel Speed unterwegs" und fuhr zu schnell in die Schleuse ein.
Textgröße
Drucken
Riedenburg: Schiffsunfall an Riedenburger Schleuse
Der Schaden an der Vorderseite des Schiffs ist deutlich zu sehen.
Wilcke
Dabei beschädigte er den Trenndamm auf der rechten Seite in Richtung Riedenburg. Erst kurz vor der Schleuse Kelheim im Ortsteil Gronsdorf stoppte der rumänische Kapitän und verständigte den Schleusenwärter.

Fotostrecke: Schiffsunfall


Derzeit ist die siebenköpfige Schiffscrew damit beschäftigt, die vordere rechte Schotte ihres Schiffes abzupumpen. Die Wasserschifffahrtsämter in Nürnberg und Regensburg haben mittlerweile ein Weiterfahrverbot ausgesprochen. Bis das Leck provisorisch repariert ist, muss das Schiff kurz vor der Schleuse Kelheim bei Gronsdorf bleiben.

Lesen Sie morgen mehr im DONAUKURIER (Ausgabe Riedenburg/Beilngries) oder schon heute Abend auf donaukurier.de.
 
Stephanie Wilcke
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!