Dienstag, 20. November 2018
Lade Login-Box.

Landrat Franz Xaver Uhl ist tot - tiefe Trauer in Beilngries

erstellt am 23.08.2011 um 10:16 Uhr
aktualisiert am 20.10.2017 um 10:09 Uhr | x gelesen
Beilngries (DK) Der frühere Beilngrieser Bürgermeister und amtierende Landrat des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen, Franz Xaver Uhl, ist tot. Der CSU-Politiker starb gestern Abend nach schwerer Krankheit in einem Klinikum in Würzburg.
Textgröße
Drucken
Riedenburg: Landrat Franz Xaver Uhl ist tot
Der frühere Beilngrieser Bürgermeister und amtierende Landrat von Weißenburg-Gunzenhausen, Franz Xaver Uhl, ist tot.

Das bestätigte Robert Westphal (CSU), der stellvertretende Landrat des Kreises Weißenburg-Gunzenhausen, gegenüber dem DONAUKURIER. Uhl, der früher auch Chef des Naturparks-Altmühltal war, starb im Alter von 55 Jahren. Er war 14 Jahre Bürgermeister von Beilngries.

„Das Ableben von Franz Xaver Uhl kam ganz überraschend. Ich hatte in den vergangenen Wochen von Angehörigen und Bekannten Uhls immer wieder gehört, mit welcher Energie er gegen seine Krankheit kämpfte. Franz Xaver Uhl habe sich optimistisch gezeigt, dass er die Leukämie besiegen werde“, äußerte sich Beilngries Bürgermeisterin Brigitte Frauenknecht zum plötzlichen Tod ihres Vorgängers.

Uhl habe viel für die Gemeinde geleistet. „Es weiß jeder, dass Franz Xaver Uhl bei seiner 14-jährigen Tätigkeit in Beilngries seine Ziele mit Nachdruck, Engagement und Elan verfolgt hat. Seine Hauptziele waren die Weiterentwicklung der touristischen Seite und die regionale Zusammenarbeit über Jura 2000. Ich weiß nicht, ob es Jura 2000 und den Verbund Altmühl-Jura ohne Franz Xaver Uhl gäbe,“, sagte Frauenknecht. Er habe von 1994 bis 2008 als Beilngrieser Gemeindeoberhaupt viel Kraft investiert. Unter Uhls Regie seien Straßen in der Beilngrieser Altstadt erneuert und viele Verschönerungsmaßnahmen erfolgt. „Das heutige äußere Erscheinungsbild, von dem so viele Besucher schwärmen, geht hauptsächlich auf Franz Xaver Uhl zurück.“

Lesen Sie morgen mehr im DONAUKURIER (Ausgabe Riedenburg/Beilngries) oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.

Harald Rast
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!