Mittwoch, 18. Juli 2018
Lade Login-Box.

Ecoquartier droht juristischer Streit: Normenkontrollantrag eingereicht

erstellt am 17.01.2012 um 15:27 Uhr
aktualisiert am 01.02.2017 um 09:24 Uhr | x gelesen
Pfaffenhofen (PAF) Dem privaten Pfaffenhofener Prestigeprojekt Ecoquartier droht ein juristisches Tauziehen: Der benachbarte Unternehmer Georg Hammerschmid hat über seinen Anwalt gegen den Bebauungsplan einen Normenkontrollantrag eingereicht. Er sieht seinen Lkw-Betrieb in Weihern in Gefahr.
Textgröße
Drucken
Pfaffenhofen: Ecoquartier droht juristischer Streit: Normenkontrollantrag eingereicht
Dem Ecoquartier, das derzeit im Pfaffenhofener Osten erschlossen und vermarktet wird, droht juristischer Streit: Gegen den Bebauungsplan für das Areal für nachhaltiges Wohnen und Arbeiten ist beim bayerischen Verwaltungsgerichtshof ein Normenkontrollantra
Petri
Fast auf den Tag genau am Ende der einjährigen Einspruchsfrist hat der Pfaffenhofener Fuhrunternehmer und CSU-Stadtrat Hammerschmid einen Normenkontrollantrag beim bayerischen Verwaltungsgerichtshof (VGH) gestellt – gegen die Stadt Pfaffenhofen. Der Vorwurf: Bei der Abwägung zwischen Hammerschmids Plänen für seinen Betrieb in Weihern und dem benachbarten Ecoquartier, einem Projekt des Pfaffenhofeners Theo Hirschberger, soll der Bauausschuss Fehler gemacht haben.

Lesen Sie morgen mehr im Pfaffenhofener Kurier oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.
Michael Kraus
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!