Donnerstag, 19. Juli 2018
Lade Login-Box.

Mitarbeiter des Rappensberger gewinnen vor dem Arbeitsgericht

erstellt am 08.03.2012 um 15:18 Uhr
aktualisiert am 01.02.2017 um 09:16 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (IN) Vor dem Arbeitsgericht haben die Mitarbeiter des Ingolstädter Traditionshotels Rappensberger heute einen Etappensieg errungen. Das Gericht gab der Forderung des Betriebsrates nach der Einrichtung einer Einigungsstelle statt.
Textgröße
Drucken
In das Gremium sollen je zwei Vertreter des Hotels und der Mitarbeiter gesandt werden. Moderiert werden die Treffen von Alfred Then, einem ehemaligen Richter des Arbeitsgerichtes. Ob es dazu allerdings kommt, ist nicht endgültig klar, da die Arbeitgeberseite Beschwerde gegen die Entscheidung einlegen wird. Sollte auch das Landesarbeitsgericht der Einsetzung des Gremiums zustimmen, beginnt der eigentlich Streit. 

Zu klären ist dann, ob den mittlerweile gekündigten Mitarbeitern ein Sozialplan und damit eine Abfindung zusteht. Sicher ist, das Hotel schließt zum Samstag das Restaurant und das Bistro und wird nur noch als Hotel Garni betrieben. Am 30. Juni ist auch damit Schluss.

Lesen Sie morgen mehr im DONAUKURIER oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.
Johannes hauser
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!