Freitag, 25. Mai 2018
Lade Login-Box.

Mäßiger Andrang beim Gastronomenball

erstellt am 26.01.2016 um 13:40 Uhr
aktualisiert am 01.02.2017 um 09:18 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (IN) Bei Weitem nicht ausverkauft war der Gastronomenball, der gestern Abend im Stadttheater stattgefunden hat. Mit dem Motto "Back to the roots" hatten die Veranstalter versucht, wieder mehr Besucher anzulocken. An frühere Jahre, in denen die Karten heiß begehrt waren, konnte der Ball trotzdem nicht anknüpfen.
Textgröße
Drucken
Der Gastronomenball 2016
Johannes Hauser

Leere Tische im Festsaal, verwaiste Stehtische auf den Gängen: Obwohl die Veranstalter einen Teil des Stadttheaters gar nicht erst geöffnet hatten, war nicht zu übersehen, dass heuer deutlich weniger Tanzlustige zum Gastronomenball gekommen waren als in vergangenen Jahren. Bis 23 Uhr war die Abendkasse geöffnet, bis zuletzt lag dort ein dicker Stapel mit unverkauften Karten.

Fotostrecke: Gastronomenball
189


In den vergangenen beiden Jahren hatte es für die Veranstalter Kritik gehagelt, weil sie zu den Bällen für viel Geld halbnackte B-Prominenz geladen hatten. Mit dem diesjährigen Ball wollten die Gastronomen deswegen "zurück zu den Wurzeln" und verzichteten sowohl auf prominente Gäste als auch auf den VIP-Bereich. Viele Ingolstädter blieben dem Ball trotzdem fern und richtige Partystimmung wollte sich bei den meisten Besuchern nicht einstellen.

Lesen Sie morgen mehr im DONAUKURIER oder schon heute Abend auf www.donaukurier.de.

Annika Schneider
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!