Freitag, 20. Juli 2018
Lade Login-Box.

Know-How für die Kripo

erstellt am 18.11.2011 um 15:13 Uhr
aktualisiert am 01.02.2017 um 09:16 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (IN) Verbrechen im Internet und im Finazwesen erfordern immer mehr Spezialwissen von der Polizei. Nur wer sich auskennt, kann Kriminelle dingfest machen. Die Kripo Ingolstadt setzt dabei auf ausgebildete Wirtschafts- und Computerspezialisten.
Textgröße
Drucken
Ingolstadt: Know-How für die Kripo
Expertenwissen für die Polizei: Marcel Keßelheim (links) und Christian Reichmann sind Spezialisten für das Internet und die Wirtschaft. Ihr Wissen setzen sie jetzt bei der Kripo Ingolstadt zur Verbrechensbekämpfung ein.
Hauser
Zwei junge Kollegen werden derzeit in den Polizeidienst eingeführt. Ein ehemaliger Banker, der 28-jährige Christian Reichmann, und ein Computerfachmann, Marcel Keßelheim (25), werden ab Juli auf Verbrecherjagd gehen.

Lesen Sie morgen mehr im DONAUKURIER oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.
Johannes hauser
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!