Montag, 21. Januar 2019
Lade Login-Box.

Großes Abschiedsfest für Peter Bergmann

erstellt am 26.07.2011 um 15:53 Uhr
aktualisiert am 01.02.2017 um 09:15 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (IN) Seit 2004 war der Altphilologe und Germanist Peter Bergmann Direktor des Christoph-Scheiner-Gymnasiums. Im Januar ist der gebürtige Niedersachse mit Berliner Wurzeln, der in Nürnberg aufs Gymnasium ging, 67 Jahre alt geworden. Am Dienstag verabschiedete ihn die Schulfamilie mit großem Programm und ehrlicher Anerkennung in den Ruhestand.
Textgröße
Drucken
Ingolstadt: Großes Abschiedsfest für Peter Bergmann
Sein Applaus: Peter Bergmann (Mitte) wurde am Dienstag im Scheiner-Gymnasium in den Ruhestand verabschiedet.
sic
Acht Redner würdigten Bergmann nahezu hymnisch, hoben sein Pflichtbewusstsein hervor, seinen steten Einsatz und seine humanistischen Tugenden. Aber auch seine glühende Leidenschaft für den 1. FC Nürnberg kam oft zur Sprache - wenn auch gern in spöttischem Zusammenhang. Nach klassischem Vorbild übte sich der Vielgepriesene in Bescheidenheit: "Nicht zu sehr!", gab Bergmann zu bedenken – natürlich zuerst auf Altgriechisch. Er werde das Scheiner in bester Erinnerung behalten, versicherte er. "Denn ich bin hier trotz der Alltagsprobleme sehr oft in der Lage gewesen, glücklich zu sein." Nach dem zweistündigen Festakt feierte die Schulfamilie im Pausenhof weiter. Natürlich war auch Bergmanns Vorgänger Rainer Rupp gekommen.

Lesen Sie morgen mehr im DONAUKURIER oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.
Christian Silvester
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!