Donnerstag, 19. Juli 2018
Lade Login-Box.

Georgifest heuer an zwei Tagen

erstellt am 19.04.2012 um 14:44 Uhr
aktualisiert am 01.02.2017 um 09:16 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (IN) Das mittlerweile 6. Fest zu Georgi findet in diesem Jahr erstmals an zwei Tagen statt, am 28. und 29 April. Zentrum ist der Biergarten im historischen Ambiente des Innenhofs des Neuen Schlosses. Wichtigster Programmpunkt ist der Trachtenumzug durch die Fußgängerzone (Samstag 28. April, 10 Uhr ab dem Münster) bei dem auch Herzog Wilhelm IV. mit Gefolge erwartet wird; außerdem über 300 Teilnehmern von Brauchtumsvereinen aus der Region. 
Textgröße
Drucken
An beiden Tagen werden auf der Bühne im Schlosshof ganztägig bayerische Musik und Brauchtum geboten (etwa die Böllerschützen am Samstag oder Volkstanz am Sonntag). Das Historienspiel „1516“, das insgesamt drei Mal aufgeführt wird (Sa. 11 und 13.30 Uhr, So. 12 Uhr), führt mit Schauspiel und Gesang in die Hintergründe ein, die zur Verkündung des Reinheitsgebotes geführt haben.
 
Höhepunkt ist jeweils die Verkündung des Dekrets durch Wilhelm IV., Herzog von Ober- und Niederbayern. Das historische Singspiel wird vom Team von „Ingolstadt erleben“ inszeniert, das sich sonst auf Erlebnisführungen zu Frankenstein, den Illuminaten und mit dem Nachtwächter spezialisiert hat. Ab Mai/Juni ist eine eigene Erlebnisführung zum Reinheitsgebot durch die Ingolstädter Altstadt angekündigt.

Lesen Sie morgen mehr im DONAUKURIER oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.
Johannes hauser
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!