Sonntag, 19. August 2018
Lade Login-Box.

Ein Botschafter des frohen Glaubens

erstellt am 03.06.2012 um 12:48 Uhr
aktualisiert am 01.02.2017 um 09:16 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (IN) Er ist in den 1970er Jahren der erste Vertreter der katholischen Befreiungstheologie in der Schanz und macht damit die Kirche lebendiger: Der aus Grieskirchen in Oberösterreich stammende Pater Hubert Leeb feierte am Samstag in der Pfarrei St. August in Ingolstadt den 50. Jahrestag seiner Priesterweihe.
Textgröße
Drucken
Leeb, der Begründer der christlichen Bewegung KIM (Kreis junger Missionare) ist, und diese aus Österreich – zunächst als lebendige Jugendbewegung – 1971 mit nach Ingolstadt brachte, kann mit 79 Jahren auf ein bewegtes Leben zurückblicken. Das Leben eines ewigen Missionars und Wegbereiters für einen „frohen und nicht erdrückenden Glauben“, wie er sagt.

Lesen Sie morgen mehr im DONAUKURIER oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.
Ruth Stueckle
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!