Sonntag, 19. August 2018
Lade Login-Box.

"Bedauerliches Einzelschicksal"

erstellt am 30.05.2012 um 16:58 Uhr
aktualisiert am 01.02.2017 um 09:16 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (IN) Das Schicksal einer Entenfamilie, die auf der A9 bei Ingolstadt ein abruptes Ende fand, beschäftigt eine Autofahrerin aus Maisach derart, dass sie von den Schanzern Konsequenzen fordert.
Textgröße
Drucken
Verkehrspolizei, Umweltschützer und Naturexperten in Ingolstadt sprechen jedoch von einem bedauerlichen Einzelfall. An der Stelle käme es nicht häufiger zu Unfällen mit Wasservögeln als anderswo. Ein Wildzaun oder Vergrämungsmaßnahmen seien deswegen unnötig.

Lesen Sie morgen mehr im DONAUKURIER oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.
Johannes hauser
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!