Samstag, 23. Juni 2018
Lade Login-Box.

"Jura" als identitätsstiftende Farbe?

erstellt am 30.01.2016 um 11:59 Uhr
aktualisiert am 01.02.2017 um 09:09 Uhr | x gelesen
Eichstätt (EIH) Die Stadt Eichstätt soll ein neues "Cooperate Design" bekommen. Im Stadtrat wurden nun der Entwurf für dieses neue einheitliche Erscheinungsbild, das sich vom Fußgängerleitsystem bis hin zu den Visitenkarten der Mitarbeiter durchziehen soll, vorgestellt.
Textgröße
Drucken
Eichstätt: "Jura" als identitätsstiftende Farbe?
Der Entwurf für das neue "Cooperate Design" stieß im Eichstätter Stadtrat auf Kritik.
Chloupek

Auf der Basis des "liegenden E", das Eichstätt im Tourismus seit über zehn Jahren verwendet, hat die Eichstätter Marketingfirma Magenta 4 ein Konzept entwickelt, das als Grundfarbe einen "Jura" genannten Grau-Braun-Ton vorgibt.

Einige im Stadtrat waren begeistert über diesen Ton, Stadtbaumeister Manfred Janner lobte die "identitätsstiftende" Wirkung. Allerdings gab es auch Kritiker. Deshalb fasste der Stadtrat den Mehrheitsbeschluss, dass nun ein externer Experte ein Gutachten dazu erstellen soll.

Lesen Sie am Montag mehr im EICHSTÄTTER KURIER oder auf www.eichstaetterkurier.de.

Eva Chloupek
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!