Freitag, 20. Juli 2018
Lade Login-Box.

Morgen im DK erneuerbare Energie in Eichstätt

Ein Windpark für vier Gemeinden

erstellt am 04.11.2011 um 14:46 Uhr
aktualisiert am 01.02.2017 um 09:06 Uhr | x gelesen
Eichstätt (EIH) Im Workerszeller Forst zwischen den Gemeinden Schernfeld, Pollenfeld und Raitenbuch soll ein großer gemeinsamer Windpark mit bis zu zehn Anlagen entstehen, die 30000 bis 40000 Haushalte mit regenerativ erzeugtem Strom versorgen könnten. Das ist der Plan von Schernfelds Bürgermeister Ludwig Mayinger. Und er will dazu auch die Stadt Eichstätt ins Boot holen.
Textgröße
Drucken
Eichstätt: Ein Windpark für vier Gemeinden
Im Workerszeller Forst soll ein Windpark entstehen.
chl
Eichstätt hat bekanntlich Probleme damit, im Stadtgebiet eine geeignete Fläche für Windenergie auszuweisen. OB Arnulf Neumeyer findet die Idee "hervorragend". Doch in Eichstätt muss das Thema noch durch den Stadtrat, und auch die Gemeinderäte von Schernfeld und Pollenfeld haben sich noch nicht damit befasst. Raitenbuch ist schon weiter: "Wir finden das grundsätzlich positiv", sagt Josef Dengler.

Lesen Sie morgen mehr im EICHSTÄTTER KURIER oder schon heute Abend auf donaukurier.de als Premium-Artikel.
Eva Chloupek
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!