Donnerstag, 24. Mai 2018
Lade Login-Box.

Rund 900 Besucher beim "Refugium"

Eichstätt
erstellt am 25.05.2017 um 15:07 Uhr
aktualisiert am 01.06.2017 um 15:10 Uhr | x gelesen
Eichstätt (DK) Bereits zum dritten Mal war der Campus der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Schauplatz des interkulturellen Open Airs "Refugium". Eingeladen hatte der Verein Tun.Starthilfe für Flüchtlinge - und gekommen waren rund 900 Besucher.
Textgröße
Drucken
Katrin Poese
Eichstätt

Zwölf verschiedene Bands traten auf den beiden Bühnen auf. Das Theatron bot den passenden Rahmen für eine Vielzahl von Aufführungen, etwa der Bauchtanzgruppe um Mia Luna.

Fotostrecke: Interkulturelles Open Air Refugium Eichstätt
27


Den Besuchern bot sich den ganzen Tag über ein volles Programm, das durch verschiedene Fachgruppen der Uni, die sich mit eigenen Ständen und einem Cafe im Studihaus einbrachten, ergänzt wurde. Auch das Projekt Culture Kitchen der Berufsschule Eichstätt (www.donaukurier.de/3359910) brachte sich ein.  

Die Organisatoren waren sich einig: „Ein voller Erfolg, vor allem in Anbetracht der politischen Lage und der Unsicherheit ist es schön, so viele Geflüchtete glücklich beim Tanzen zu sehen", resümierte etwa Sarah Schlamp. Und Simone Zink, die Vorsitzende von Tun.Starthilfe lobte: "Das Fest zeigt, wie gut Integration im Landkreis Eichstätt funktioniert.“

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!