Eintritt frei
Tag der offenen Tür: Ingolstädter Armeemuseum bietet Einblick in historisches Waffenarsenal

24.06.2024 | Stand 25.06.2024, 6:16 Uhr |

Zu sehen sind unter anderem Geschütze aus fünf Jahrhunderten, Panzer und Motorräder der Wehrmacht. Foto: Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt

Die Reithalle im Klenzepark dient heute als Depot des Bayerischen Armeemuseums. Am Tag der Offenen Tür am Samstag, 29. Juni, besteht von 10 bis 16 Uhr erstmals die Gelegenheit, das historische Waffenarsenal zu besichtigen.



Der Eintritt ist frei. Es wird immer jeweils eine Gruppe mit maximal 25 Personen hineingelassen. Zu sehen sind unter anderem Geschütze aus fünf Jahrhunderten, Panzer und Motorräder der Wehrmacht, Lastwagen aus der Aufbauphase der Bundeswehr sowie ein gepanzerter „Sonderwagen“ des Bundesgrenzschutzes.

Auch im Neuen Schloss ist am Samstag viel geboten: Begegnungen mit Handwerkerinnen und Handwerkern aus den Museumswerkstätten, Vorführungen mit einem Vorderlader, Verkauf antiquarischer Bücher, Zinnsoldatenbemalen und ein Kinderprogramm.

DK