Ingolstadt

Streetfood wie in Bangkok

Erster Thai Park: Besucher aus ganz Bayern genossen am Sonntag Kultur und Essen nach thailändischer Art

12.06.2022 | Stand 12.06.2022, 20:26 Uhr

Traditionelle Kultur und vor allem reichlich thailändisches Essen erwarteten die Besucher beim ersten Thai Park Bayern, der am Sonntag in Ingolstadt stattfand. Fotos: Brandl

Der Thaipark Berlin – er ist laut Veranstalter Deutschlands größter Streetfoodmarkt für thailändisches Essen – ist vielen Fans des südostasiatischen Landes ein Begriff. Die Idee hat der Thailändische-Deutsche Familienverein Ingolstadt jetzt an die Schanz geholt – wenn auch deutlich kleiner, als sein Vorbild in der Bundeshauptstadt. Am Sonntag fand der erste Thai Park Bayern auf dem Parkplatz der Gebrüder-Asam-Mittelschule statt. Die Besucher kamen aus vielen Regionen Bayerns zusammen, darunter München, Landshut, Augsburg, Nürnberg und Neumarkt. Sie durften sich auf ein buntes Programm aus Musik, Tanz und Kultur, einen Marktplatz sowie auf zahlreiche, frisch zubereitete Spezialitäten aus der thailändischen Küche – das typische Streetfood – freuen.

Zum Auftakt betrat Nichuda Redlich die Bühne und zeigte einen klassischen Tanz, der dem Fest Glück bringen solle, wie sie sagte. Auch wenn die Bewegungen, die sie dabei ausführt, langsam vollzogen werden, ist das Tanzen der Figuren sehr anstrengend, vor allem bei Temperaturen um 30 Grad. „Auch das Erlernen ist schwierig“, sagte Redlich. Die Figuren erforderten etwa, dass die Finger stark nach hinten gebogen werden. Um sie dafür geschmeidiger zu machen, bade sie sie in warmen Wasser.

„Viele von uns, die hier leben und arbeiten, vermissen Thailand und das authentische Straßenessen. Für uns ist das Fest deshalb wie ein Mini-Urlaub“, sagt Organisatorin Nancy Malich. In der Corona-Zeit sei es zudem lange nicht möglich gewesen, das Land zu besuchen. Auch die 600 Kilometer bis Berlin zum Thaipark seien von Bayern aus für viele ein weiter Weg. So sei man auf die Idee gekommen, den Thai Park Bayern ins Leben zu rufen.

„Ein tolles Fest, auch wenn es heute heiß ist“, freute sich Elli Häring aus Ingolstadt. Die begeisterte Thailand-Urlaub-erin schätzt vor allem die Freundlichkeit der Menschen und das gute Essen im Land, wie sie erzählte. Eine Besucherin aus Gaimersheim wolle ehemalige Kolleginnen aus der Catering-Branche treffen, sagte sie. „Hier sind viele Menschen, die wissen, was harte Arbeit bedeutet. Ich habe über 23 Jahre mit Thailänderinnen zusammengearbeitet. Wir sind mehr als Freunde, wir sind eine Familie“, ergänzte sie. Weitere Termine für den Thai Park Bayern an selber Stelle sind der 10. Juli, 14. August und 11. September. Das Fest dauert jeweils von 12 bis 21 Uhr.