Rund 200 Fahrzeuge
Riesiger Bundeswehr-Konvoi durchquert Bayern – Mit Zwischenstopp in Ingolstadt

09.07.2024 | Stand 10.07.2024, 9:59 Uhr |

Am kommenden Donnerstag wird ein großer Konvoi der Bundeswehr quer durch Bayern vom unterfränkischen Hammelburg (Landkreis Bad Kissingen) über Ingolstadt nach Bad Reichenhall (Landkreis Berchtesgadener Land) fahren.  − Symbolbild: dpa

Ein Bundeswehr-Konvoi aus rund 200 Fahrzeugen wird am Donnerstag auf Autobahnen und Bundesstraßen quer durch Bayern fahren. Autofahrer sollen möglichst große Abstände zu den Fahrzeugen einhalten. In Ingolstadt ist ein Zwischenstopp geplant.



Am kommenden Donnerstag wird ein großer Konvoi der Bundeswehr quer durch Bayern vom unterfränkischen Hammelburg ins oberbayerische Bad Reichenhall fahren. Der gesamte Konvoi bestehe aus rund 200 Radfahrzeugen und teile sich in mehrere, zeitversetzt fahrende Gruppen auf, teilte die Bundeswehr in Bad Reichenhall mit.

Kolonnen bis zu 1,5 Kilometer lang



Die einzelnen Marschkolonnen seien bis zu eineinhalb Kilometer lang und relativ langsam unterwegs. Die Fahrtstrecke sei fast 470 Kilometer lang und führe überwiegend über Autobahnen und Bundesstraßen. Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer sollten möglichst große Abstände zu den Fahrzeugkolonnen einhalten und aus Sicherheitsgründen nicht zwischen einzelne Fahrzeuge fahren, hieß es.

Mit der Fahrt schließe das Gebirgsjägerbataillon 231 aus Bad Reichenhall eine mehrtägige Übung ab, teilte die Bundeswehr mit. Auf dem Weg von Hammelburg (Landkreis Bad Kissingen) nach Bad Reichenhall (Landkreis Berchtesgadener Land) werde es einen Zwischenstopp in Ingolstadt geben. Die genaue Fahrtstrecke werde aus Sicherheitsgründen nicht bekanntgegeben.

− dpa