Ingolstadt

Randale im Rathaus: Mann rastet wegen langer Wartezeit völlig aus

28.06.2022 | Stand 28.06.2022, 14:25 Uhr

Vor dem Ingolstädter Rathaus musste die Polizei einen Betrunkenen festnehmen. −Symbolbild: Philipp von Ditfurth

Weil ihm die Wartezeit zu lange dauerte, randalierte am Dienstagmorgen ein 22-Jähriger im Ingolstädter Rathaus. Nun hat der Mann gleich mehrere Strafverfahren am Hals.



Aufregung in der Amtsstube: Am Montagmorgen flippte ein junger Mann im Eichstätter Rathaus aus. Der Grund: Die Wartezeit erschien dem 22-Jährigen unverhältnismäßig lange. Das mag vielleicht daran liegen, dass er mit seinen rund 1,5 Promille um 8 Uhr morgen an diesem Tag schon einiges hinter sich hatte.

Wie die Polizei Ingolstadt mitteilt, warf der Mann mehrere Gegenstände um und verursachte so einen Sachschaden von rund 300 Euro. Beim Verlassen des Rathauses geriet er zudem mit dem Sicherheitsdienst aneinander: einen Mitarbeiter bedrohte er, einen anderen versuchte er zu würgen.

Betrunkener nach Randale im Rathaus festgenommen

Anschließend verlagerte sich die „tätliche Auseinandersetzung“ zwischen dem Betrunkenen und dem Sicherheitsdienst laut Polizeimeldung nach draußen. Gerade eintreffende Polizisten nahmen den Mann fest und brachte ihn in die Ausnüchterungszelle - „zur Verhinderung weiterer Straftaten“, wie es laut Polizei heißt.

Gegen den 22-jährigen Randalierer wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung eingeleitet.

− jra