Seit 2012 ungenutzt
Nach elf Jahren: Loipenspurgerät der Stadt darf zu seinem ersten Einsatz

05.12.2023 | Stand 06.12.2023, 6:21 Uhr

Mit Langlaufski über den Golfplatz: Nach Jahren ohne genügend Schnee sind die Bedingungen derzeit gut genug, um das Ingolstädter Loipen-Spurgerät zum Einsatz zu bringen. Auf dem Areal des Golfclubs sind derzeit zwei Rundkurse und eine Übungsstrecke angelegt. Foto: Hauser

Die Stadt Ingolstadt hat im Jahr 2012 ein Loipen-Spurgerät angeschafft. Das stand seit dem im Wesentlichen ungenutzt im Fuhrpark. Jetzt allerdings ist es zur Freude des Sportamtes endlich zum Einsatz gekommen.



Winterwunderland: Eine Auswahl der schönsten Schnee-Fotos unserer Leser

Auf dem Gelände des Golf-Clubs sind bereits zwei klassische Loipen von jeweils rund zwei Kilometern Länge gespurt. Es gibt außerdem eine etwa 400 Meter lange Übungsstrecke. Geplant ist, die beiden längeren Runden zu verbinden, damit schließlich rund 4,5 Kilometer zur Verfügung stehen.

Strecken unter Bäumen wurden nicht gespurt

„Die kommenden Tage werden zeigen, ob das Angebot noch mit einer Skatingspur erweitert werden kann oder ob aufziehendes Tauwetter dem Vergnügen bald wieder ein Ende setzen wird“, teilt die Stadt mit. Eine der beiden Loipen beginnt und endet am Clubheim, die zweite erstreckt sich über den westlichen Teil des Golfplatzes in Nähe der Schaumühle. Alle Langlaufbegeisterten werden gebeten, ausschließlich die gespurten Loipen zu benutzen und nicht querfeldein zu laufen. Strecken, die unter Bäumen entlangführen wurden wegen der Schneebruchgefahr nicht gespurt.