Kösching

„Mantelflickersong“ wird vorgestellt

Wolfgang Binder präsentiert sein Werk zum Auftakt des Bürgerfests

24.06.2022 | Stand 24.06.2022, 17:45 Uhr
Lena Krammer

Den „Mantelflickersong“ nahmen Wolfgang Binder (rechts) und Sepp Maier im Studio auf. Foto: Krammer

Nach dem Barthelmarkt in Oberstimm hat nun auch Kösching pünktlich zum Bürgerfest einen eigenen Song: Zum Bieranstich am heutigen Freitag um 18 Uhr durch Bürgermeister Ralf Sitzmann präsentiert das Köschinger Urgestein Wolfgang Binder den brandneuen „Köschinger Mantelflickersong“.

Die Idee entstand ganz spontan bei einem Frühschoppen mit Sepp Maier, dem Chef der Schanzer Musikproduktion aus Lenting, und Wolfgang Binder, dem Organisator des Mantelflicker-Faschingszugs. „Wir wollten aus Eigeninitiative einen Song für Kösching und das Bürgerfest kreieren. Dass der von einem Original gesungen werden muss, war von vorneherein klar. Und somit war der Interpret mit Wolfgang Binder gleich gefunden“, erzählt Maier.

Die Köschinger sind nach alter Überlieferung Mantelflicker. „Das ist auch der Aufhänger für den Refrain des Songs“, sagt Binder. Mit einem simplen Rhythmus zum Mitklatschen und einer eingängigen Melodie zum Mitsingen hoffen die Macher, einen „Köschinger Kultsong“ erschaffen zu haben. „Der Song soll so bekannt werden wie das Lied ,Barthelmarkt in Oberstimm‘“, wünscht sich der Musikproduzent Maier. Er ist schon gespannt auf die Resonanz des Publikums heute Abend beim Bürgerfest.

Der Song wurde schon an alle Bands verteilt, die am Wochenende in Kösching auftreten werden, um das Lied ins Programm einzubauen und so bekannt zu machen. Sepp Maier und Wolfgang Binder brennen für den Song: „Am Ende des Bürgerfests sollen alle den Refrain mitsingen können.“