Ingolstadt

Kunst für den guten Zweck

„Unseen Universe“ versteigert: Audi ermöglicht 860 000 Dollar-Spende für UNO-Flüchtlingshilfe

15.06.2022 | Stand 15.06.2022, 21:16 Uhr

Ukrainischen Flüchtlingen kommt der Erlös durch die Versteigerung des digitalen Kunstwerks „Unseen Universe“ zugute. Foto: Audi AG

Auf dem OMR-Festival (Online Marketing Rockstars) in Hamburg, der größten Messe der Digital- und Online-Szene, hat Audi seinen Messestand zur Bühne für eine digitale Kunstaktion zugunsten der Menschen in der Ukraine gemacht. Das Studio Ouchhh mit den Künstlern Ferdi Alici und Eylul Alici ist ein Pionier der digitalen Kunst und hat den Audi Messestand als Gestaltungsraum für das digitale Kunstwerk „Unseen Universe“ genutzt.

Im Mittelpunkt der Aktion standen die Menschen: Über Chips in den Armbändchen der Besucher flossen die Daten aus ihren Bewegungen, Interaktionen und Erlebnissen in das digitale Kunstwerk ein. Studio Ouchhh kreierte daraus, unterstützt durch Künstliche Intelligenz, in Echtzeit das digitale Kunstwerk, das sich durch die Live-Daten der Besucher ständig veränderte. Das digitale Kunstwerk „Unseen Universe“ wurde nach dem Festival in Form von 7000 NFTs (Non-Fungible Token) versteigert. Dabei handelt es sich – wenn man so will – um digitale Originale, die nicht einfach so kopiert werden können. Die Versteigerung der NFTs erzielte einen Wert von mehr als 860000 Dollar. Der Erlös der Aktion kann noch weiter zunehmen, denn bei jedem Weiterkauf eines „Unseen Universe“-NFT werden zehn Prozent an die UNO-Flüchtlingshilfe zugunsten der Ukraine gespendet. „Das ganze Team der UNO-Flüchtlingshilfe ist sehr dankbar für dieses außergewöhnliche Engagement. Mit diesem kreativen umgesetzten Projekt werden ganz konkret Geflüchtete unterstützt und so Perspektiven für viele Lebenswege geschaffen“, sagte Peter Ruhenstroth-Bauer, Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe. Weitere Informationen zum Charity-NFT Projekt gibt es unter audi.de/brand.

DK