Relegation in Gaimersheim
Kraft hält Stammham in der Kreisklasse: Angreifer ragt bei 6:3 gegen Gerolfing II mit einem Viererpack heraus

23.05.2024 | Stand 23.05.2024, 22:11 Uhr

Nicht zu stoppen: Stammhams Michael Kraft (Mitte, hier gegen den TSV Lenting) glänzte in der Relegation mit einem Viererpack. Foto: Enzmann (Archiv)

Der SV Stammham hat den Klassenerhalt in der Kreisklasse geschafft: Das Team von Trainer Daniel Polster setzte sich am Donnerstagabend im Relegationsspiel in Gaimersheim gegen den FC Gerolfing II durch. Großen Anteil am 6:3-Sieg des SVS hatte Michael Kraft.

SV Stammham - FC Gerolfing II 6:3 (3:2): In einer wilden Partie sicherte sich der SVS „verdient“ den Verbleib in der Kreisklasse, wie Trainer Daniel Polster beschrieb: „Wir haben das Spiel bestimmt. Nur am Anfang haben uns zwei individuelle Fehler das Leben schwer gemacht.“ In einer turbulenten Anfangsphase ging A-Klassist Gerolfing II bereits in der vierten Minute durch Florian Uslar in Führung, ehe Tobias Niefnecker nur 60 Sekunden später ausglich. Wiederum nur sechs Minuten später brachte Uslar sein Team erneut in Führung (11.). Nach einem Foulspiel verwandelte Michael Kraft einen Strafstoß zum 2:2 (34.) und setze mit einem Schuss aus 30 Metern in den Winkel zum 3:2 auch den Schlusspunkt des ersten Durchgangs (35.). „Es ist ärgerlich, wie schnell wir zweimal den Ausgleich kassiert haben“, meinte FCG-Trainer Daniel Haunschild. „Wir waren heute leider nicht reif genug.“ Mit der Führung im Rücken startete der Favorit in den zweiten Durchgang, brauchte allerdings bis zur 78. Minute für die Vorentscheidung. Tim Schneider netzte zum 4:2 ein. Zwar verkürzte Gabriel Nißl noch auf 3:4 (82.), ein weiterer Doppelpack von Kraft (87., 90.+4) beseitigte jedoch alle Zweifel am Stammhamer Sieg. Polster freute sich: „Nachdem wir erst kalt erwischt wurden, haben wir anschließend den Klassenunterschied ausspielen können. Jetzt feiern wir den Klassenerhalt.“

nuj