Rücksicht auf die Natur
Koordinierungsstelle Ingolstadt bittet um achtsamen Umgang mit Erholungsflächen

24.05.2024 | Stand 24.05.2024, 10:56 Uhr |

Überfüllte Mülleimer, achtlos weggeworfene Plastikbehälter trüben den Freizeitgenuss gehörig. Das Foto zeigt einen üblichen Sommermorgen nach einem Wochenende im Klenzepark. Foto: Heimerl (Archiv)

Die Temperaturen steigen und in den Ingolstädter Naherholungsgebieten sind wieder viele Menschen unterwegs. „Leider sind mit zunehmendem Publikum nicht nur die schönen Seiten des Sommers zu erleben, auch unangenehme Begleitumstände trüben den Spaß.Überfüllte Mülleimer, achtlos weggeworfene Kronkorken, mutwillig zerstörte Stege und Bänke vermiesen dem einen oder anderen den Freizeitgenuss gehörig“, schreibt die Stadt Ingolstadt in einer Pressemitteilung.

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich um den Unterhalt der Erholungsflächen kümmern, bedeute dies einen immensen zusätzlichen Aufwand – und Ärger, insbesondere in den warmen Monaten. Aus diesem Grund hat die Koordinierungsstelle Naherholung der Stadt einige Verhaltensregeln für die Erholungssuchenden zusammengestellt. Diese sind auf der Homepage der Stadt Ingolstadt unter dem Link www.ingolstadt.de/naherholung zu finden und in mehreren Sprachen hinterlegt. QR-Codes in den Naherholungsgebieten ermöglichen auch einen Abruf der Regeln über das Mobilgerät.