Analyse und Stilkritik
Ingolstädter CSU und SPD streiten heftig über Schulbauten: Was sollen bloß die Kinder denken?

19.05.2024 | Stand 20.05.2024, 13:35 Uhr

Das Schauspiel, das dieser Tage in der Ingolstädter Stadtpolitik geboten wird, mutet wie eine Pausenhofrangelei unter Jugendlichen an. Die CSU greift die SPD an. Die feuert zurück. Man wirft sich gegenseitig Versäumnisse bei Sanierung und Bau von Schulen vor. Ein CSU-Stadtrat prangert „Missstände“ und „Schönrednerei“ an. Das sei nur „Parteigetöse“, donnert der SPD-Chef. Es geht heftig hin und her. Doch was soll das bringen? Keinem Kind in einem Klassencontainer ist geholfen, wenn sich politische Rivalen Listen mit Fehlleistungen vorhalten. Eine Stilkritik und Analyse von Johannes Hauser und Christian Silvester.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der DK News-App
  • kostenfreier DK Newsletter
Jetzt registrieren
DK Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
DK Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?