Ingolstadt

In Treue zur SPD

Kreisverband ehrt Mitglieder – De Lapuente: „Ratsbegehren sind Richtungsentscheidung für die Stadt“

19.05.2022 | Stand 19.05.2022, 21:30 Uhr
Helmut Schlittenlohr

Geehrte Genossinnen und Genossen: Vorne die Mitglieder, die für 60 Jahre ausgezeichnet wurden: Johann Holzmayer (v.l.), Josef Langwieser, Manfred Schmid. Rechts die SPD-Kreisvorsitzenden Christian De Lapuente und Karoline Schwärzli-Bühler, links OB Christian Scharpf. Foto: Schlittenlohr

Von Helmut Schlittenlohr

Ingolstadt –Die SPD Ingolstadt lud langjährige Mitglieder in die Gaststätte des TSV Nord zu einem Festabend mit Jubilarehrung ein. Die Kreisvorsitzenden Karoline Schwärzli-Bühler und Christian De Lapuente beglückwünschten Mitglieder zu 25, 40, 50 und sogar 60 Jahren in der SPD.

In seiner Begrüßung ging De Lapuente, Vorsitzender der SPD-Fraktion, auf die Arbeit der Stadtratsmitglieder ein. Viele Themen wurden ihm zufolge seit der Kommunalwahl 2020 angegangen. „Die beiden Ratsbegehren sind für die Stadt Ingolstadt eine Richtungsentscheidung in Sachen Kultur und Bildung“, führte er weiter aus. Auch OB Christian Scharpf ging auf die Arbeit im Rathaus ein. Nach zwei Jahren als Oberbürgermeister sei eine lange Liste zusammengekommen, „die bereits umgesetzt wurde oder sich gerade in der Umsetzung befindet“.



Im Anschluss standen die Ehrungen im Mittelpunkt, die Karoline Schwärzli-Bühler und Manfred Schuhmann, Stadtrat seit bald 50 Jahren, vornahmen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Thomas Brandl, Gaffar Gezer, Ursula Gürlich, Gerhard Klepik, Heiko Kremer, Thomas Pretzl, Jörg Schlagbauer, Wolfgang Spielvogel und Robert Zang.

Seit 40 Jahren Mitglied sind Silke Andreä, Gerhard Fahrmeier, Wolfgang Förster, Johann Horn, Otto Klingenstein, Gerhard Krainhöfner, Rüdiger Lissl, Andreas Perlinger, Paul-Martin Pfeffer, Anita Preuß, Helmut Rost, Lothar Stadler und Susanne Wimmer. 50 Jahre: Irmgard Blöchl, Gerda Büttner, Herbert Kuhn, Hans Loose, Manfred Meier, Winfried Scharnagl, Brigitte Schellnhuber, Achim Werner und Franz Wondra. 60 Jahre: Johann Holzmayer, Josef Langwieser und Manfred Schmid.

DK