Wettstetten

Historisches Spectaculum rund um den Pfarrhof

Wettstetten richtet zum Ortsjubiläum Bierfest aus – Gewandung erwünscht – Eigens gebrautes Bier

19.05.2022 | Stand 19.05.2022, 11:00 Uhr

Sie haben bereits viel Spaß beim Aufbau des Historischen Bierfestes, das am Freitag und Samstag in Wettstetten stattfindet: Die Helfer vom SPD-Ortsverein, der Pfarrgemeinde, der Katholischen Arbeitnehmerbewegung und der Gartler. Foto: Gülich

Wettstetten – Die Vorbereitungen laufen schon seit Wochen auf Hochtouren: Am Freitag und Samstag, 20. und 21. Mai, veranstaltet die Gemeinde Wettstetten im Rahmen ihrer 1200-Jahrfeier ein Historisches Bierfest rund um den Pfarrstadl (Eingang über die Rackertshofener Straße).

Im Garten stehen bereits verschiedene Hütten und Zelte, Sitzhocker gruppieren sich um Feuerschalen. Und während Mitglieder der Künstlergruppe „Facetten“ Holzhinweisschilder bemalen, für die extra Bäume aus dem Wettstettener Gemeindewald geschnitten wurden, hämmern andere Helfer noch an der Bühne und stellen Tische und Bänke auf. Die Organisatoren der Veranstaltung, der SPD-Ortsverein, die katholische Pfarrgemeinde, die KAB und der Gartenbauverein, freuen sich auf das bunte mittelalterliche Treiben.

An beiden Tagen ist für „Speis und Trank in historischer Weise bestens gesorgt“, verrät Hauptinitiator Christian Lechermann (SPD), der besonders den neuen Rahmfleckofen und das eigens für das Festjahr gebraute „Besenbinderbier“ hervorhebt. Er fügt an: „Für die mittelalterliche Stimmung wäre es schön, wenn Mittelalterbegeisterte im historischen Gewand erscheinen würden.“

Das Programm: Freitag Beginn um 16.30 Uhr, musikalische Unterhaltung mit der Gruppe „In oana dur“. Samstag Beginn um 15 Uhr. Von 15 bis 17 Uhr Kinder- und Familienprogramm sowie Gauklereien mit der Gruppe „Spectaculum de Diabolico“. Ab 18.30 Uhr spielen die „Cheskinga Dradewixpfeiferl“ und nach Einbruch der Dunkelheit gibt es eine Feuershow.

agw