Gaimersheim

Highland Games beim Crash Team

Baumstamm werfen oder „Eierdratzn“ im Steinbruch

27.06.2022 | Stand 27.06.2022, 13:00 Uhr
Tanja Mayer

Viel Spaß hatten die Mitglieder des Crash Teams Gaimersheim bei den Highland Games. Foto: Mayer

Das Crash Team Gaimersheim hat sich nach zweijähriger Corona-Pause den Disziplinen der Highland Games gestellt. Der Wettbewerb fand anlässlich des jährlichen Festes im Steinbruch in Lippertshofen statt.

Zunächst marschierten die Männer in den traditionellen schottischen Gewändern ein und losten anschließend die Gruppen aus. Vier Gruppen mit je fünf Mann mussten Aufgaben wie Baumstamm werfen, Nageln, Kegeln oder Tauziehen bewältigen. Auch ein Hindernislauf war Teil der Highland Games.

Es gab auch einige außergewöhnliche Disziplinen wie das „Eierdratzn“. Hierbei wurden rohe Eier geworfen, die von einem Mannschaftspartner aufgefangen werden mussten. Dabei ging das eine oder andere Ei schon mal zu Bruch. Eine weitere Aufgabe war das „Bierstöpsel schnippen“. Die Spiele bereiteten den Teilnehmern eine Menge Spaß. Zum Schluss gab es eine Siegerehrung.