Einsätze für die Feuerwehr
Gasgeruch und undefinierbare Flüssigkeit

19.06.2024 | Stand 19.06.2024, 17:53 Uhr |

Zu zwei Einsätzen in Ingolstadt mussten die Berufsfeuerwehr Ingolstadt und mehrere Freiwillige Feuerwehren ausrücken. Foto: von Ditfurth, dpa

In der Nacht auf Mittwoch sind die Berufsfeuerwehr Ingolstadt und die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte zu einem Einsatz in die Fontanestraße ausgerückt.

Wie ein Sprecher der Berufsfeuerwehr mitteilt, hat eine Frau in einem Gebäude Gas gerochen. „Am Einsatzort wurden die Feuerwehrkräfte von der Mitteilerin empfangen, die vorbildlich ihre Wohnung verlassen hatte“, so die Mitteilung. Die Einsatzkräfte untersuchten demnach die Wohnung gründlich, konnten jedoch weder messtechnisch noch mit der Nase Auffälligkeiten feststellen.

Warmes Wasser aus Sprinkleranlage

Kurz nachdem die Feuerwehrleute wieder in der Wache eingerückt waren, folgte ein weiterer Einsatz in der Robert-Bosch-Straße. In einer dort ansässigen Firma meldeten Mitarbeiter das Austreten einer undefinierbaren Flüssigkeit. Während der Sicherstellung des Brandschutzes erkundeten die Einsatzkräfte laut Feuerwehrsprecher den betroffenen Bereich und stellten schnell fest, dass es sich um warmes Wasser aus einer ausgelösten Sprinkleranlage handelte. Die Einsatzstelle wurde daraufhin an den Standortleiter der Firma übergeben.

Neben der Berufsfeuerwehr Ingolstadt waren auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Rothenturm, Ringsee und Unsernherrn an dem Einsatz beteiligt.

DK