Interesse geweckt
ERC Ingolstadt: NHL-Scouts beobachten Stachowiak bei WM

22.05.2024 | Stand 23.05.2024, 6:25 Uhr

Gegen Frankreich war Wojciech Stachowiak glänzend aufgelegt (drei Punkte). Foto: Imago Images

Wojciech Stachowiak trifft mit der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft an diesem Donnerstag (Pro 7 und Magenta Sport) im Viertelfinale der WM in Tschechien auf die Schweiz.



Auf dem Weg dorthin überzeugte der Panther unter anderem durch einen Doppelpack beim 6:3 gegen Frankreich und vier Assists beim 8:2 gegen Kasachstan.

NHL-Scout Mark Osborne hat den Ingolstädter bei der WM genauer unter die Lupe genommen. „Ja, er ist ein sehr guter Spieler“, sagte der ehemalige NHL-Profi (911 Partien) der „Bild“.

Stachowiak: Sind keine Überraschung mehr

Stachowiak selbst sagte vor der WM im Interview mit unserer Zeitung: „Klar wollen die Fans, dass wir nach Silber nun die Goldmedaille holen, aber so ein Turnier wird auch diesmal eine große Herausforderung. Das zweite Jahr in Folge werden wir keine Überraschung sein.“ Dennoch steht das DEB-Team mit insgesamt fünf Siegen und zwei Niederlagen (gegen die USA und Schweden) gut da – auch dank Stachowiak, der wie andere deutsche Spieler für die NHL immer interessanter wird. Derzeit sind dort sieben deutsche Stars aktiv, bald könnten es mehr sein.