Spendable Prinzenpaare
Empfang beim OB im Historischen Rathaus – Narrwalla übergibt 400 Euro für den guten Zweck

16.11.2023 | Stand 16.11.2023, 7:07 Uhr

In Faschingslaune: Rechtsreferent Dirk Müller (er verantwortet die Weitergabe der Spenden), Kinderprinzenpaar Leon II. und Mia I., OB Christian Scharpf und Prinzenpaar Lisa-Marie I. und Sinan I. bei der Spendenübergabe. Foto: Brandl

Schlachtrufe schallen nur selten durch den historischen Sitzungssaal im Alten Rathaus. Als Zeichen der Freude in der fünften Jahreszeit und dazu intoniert von gestandenen Faschingsprofis sind sie aber selbst hier ausnahmsweise gern gehört.

Ein dreifaches „Hei-Ju-Hu!“ – der Ruf steht für Heiterkeit, Jubel und Humor – stoßen die rund 20 Abgesandten der Ingolstädter Faschingsgesellschaft Narrwalla in dem altehrwürdigen Saal aus den Kehlen, nachdem Hofmarschall Andreas Zanker sie dazu auffordert. Wohl etwas gedämpfter als sonst, denn Anlass ist der Empfang der Stadt für die Prinzenpaare der beginnenden Faschingssaison.

Es ist gute Tradition bei dem Termin, dass der Faschingsverein dem Oberbürgermeister Spenden für den guten Zweck übergibt. Das Prinzenpaar, Lisa-Marie I. und Sinan I., hat einen symbolischen Spendenscheck über 300 Euro zugunsten der Straßenambulanz St. Franziskus dabei. Das Kinderprinzenpaar, Mia I. und Leon II., überreicht einen Scheck über 100 Euro zugunsten der Waisenhausstiftung Ingolstadt.

Handtuch mit dem Stadtwappen als Geschenk

OB Christian Scharpf bringt zunächst seine Freude über die schöne Geste und darüber zum Ausdruck, dass es dieses Jahr wieder zwei Prinzenpaare gibt, nachdem in der vergangenen Saison kein Kinderprinzenpaar amtierte. „Herzlich willkommen im Rathaus“, begrüßt er die seit Samstag regierenden närrischen Hoheiten, die den Ingolstädter Fasching bei Veranstaltungen in der gesamten Region repräsentieren. Gespannt sei er schon auf die neue Bühnenchoreografie und das Motto der aktuellen Faschingssaison, so Scharpf. Das sei ja noch geheim, bemerkt er. Als Geschenk übergibt er den Prinzenpaaren jeweils ein Handtuch, bestickt mit dem Ingolstädter Stadtwappen. „Das könnt ihr brauchen, wenn ihr schwitzt“, stimmt er seine Gäste spaßeshalber auf ihre bevorstehenden Auftritte ein.

Im Januar wird Rathaus-Schlüssel übergeben

Narrwalla-Präsident Manuel Oberle revanchiert sich beim Rathauschef seinerseits mit einer Flasche Wein, die er Scharpf als Geschenk überreicht. Gleichzeitig bedankt er sich für den herzlichen Empfang im Rathaus, der mit einem kleinen Umtrunk ausklingt. Ziemlich sicher dürfte sein, dass sich der OB und die Prinzenpaare im Fasching noch öfter begegnen. Im Januar steht die Schlüsselübergabe vor dem Alten Rathaus fest im närrischen Terminkalender. Bald darauf lädt die Narrwalla zum Krönungsball in den Festsaal ein.