Ein Blick in die Aufzeichnungen

Pfingstfest in Kösching im Jahre 1722

17.05.2024 | Stand 17.05.2024, 1:35 Uhr

Kösching – Nach Ausweis der aktuellen Schaufenstergestaltung hat das Pfingstfest im Denken der Wirtschaft und im Bewusstsein der Bevölkerung keine tiefen Spuren hinterlassen. Die Versuche der Kirche dazu waren nicht erfolgreich. Nach den Belegen in den Archiven hat es daran aber nicht gefehlt.

Pfarrer Kerschl verbrauchte dazu 1722 ganze drei Seiten seiner „Göttlichen Dienstpflichten“. Wie zu Ostern schloss sich zu den Feiertagen eine ganze Woche freier Tage an, die er allerdings mit ausführlichen Anweisungen zur Gestaltung zu füllen wusste. Er verfasste das Drehbuch mit detaillierter...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der DK News-App
  • kostenfreier DK Newsletter
Jetzt registrieren
DK Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
DK Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?