Montag, 18. Juni 2018
Lade Login-Box.

donaukurier.de-Leser haben Mister X geschnappt

erstellt am 09.02.2010 um 15:57 Uhr
aktualisiert am 31.01.2017 um 19:47 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (dk) Die Häscher haben gewonnen! Vier donaukurier.de-Leser und DK-Redakteur Christian Rehberger haben Mister X alias Michael Klarner in dem Hightech-Räuber-und-Gendarm-Spiel mit modernen Handys frei nach dem Spieleklassiker "Scotland Yard durch Ingolstadts Altstadt gejagt - und zwei Minuten vor Ende der 30 Minuten zu fassen gekriegt.
Textgröße
Drucken
Mister X - Gruppe
Kurz vor dem Start: Michael Klarner alias Mr. X (Zweiter von links) und seine Jäger. Rechts im Bild Telekom-Pressesprecherin Cordelia Hiller.
Ziegler
So läuft das Spiel: Jäger und Gejagter sind mit GPS-Handys und spezieller Software ausgestattet. Die Detektive können die Bewegungen aller Spieler auf einer virtuellen Karte auf ihrem Mobiltelefon verfolgen. Auch die Position von Mister X wird - wie dereinst am Küchentisch - immer wieder kurz offen gelegt. Die Detektive müssen und können sich abstimmen. So können sie sich aufteilen und versuchen, Mister X in die Enge zu treiben.

Mister X - Jäger
Diese fünf Jäger sollen Mister X enttarnen.
Ziegler
Den Mister X gab der einstige INTV-Moderator Michael Klarner, der auch von den Frankenstein- und Illuminaten-Stadtführungen bekannt ist.  Geschnappt hat ihn schließlich DK-Redakteur Christian Rehberger.

 
Fortsetzung folgt... - auf donaukurier.de gibt es ein Video von der Hatz.
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!