Jubiläum

D’ Ilmtaler Münchsmünster wurde am 22. Oktober 1922 gegründet

13.08.2022 | Stand 13.08.2022, 8:00 Uhr

Fast so alt wie der Verein: das Bild des Gebirgs-Trachten und Erhaltungsverein D’ Ilmtaler Münchsmünster von 1926. Foto: Privat

Das 100-jährige Jubiläum des Trachtenvereins Münchsmünster ist offiziell zwar erst am 22. Oktober – 1922 wurde er unter dem Namen ,,Plattlervereinigung D’ Ilmtaler Münchsmünster“ gegründet –, aber gefeiert wird schon am kommenden Montag, dem Feiertag Maria Himmelfahrt. Los geht es um 15.15 Uhr, um 22 Uhr soll dann Schluss sein.

Zu dem Namen entschlossen sich damals die Gründungsmitglieder aufgrund der Heimatverbundenheit in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg. Der erste öffentliche Auftritt mit der „Kurzen“ fand an Silvester 1922 statt und wurde ein voller Erfolg. Ein Blick in die Annalen des Vereins zeigt: Bereits am 7. Januar 1923 wurde dem Verein ein neuer Name gegeben: ,,Gebirgs-Trachten und Erhaltungsverein D’ Ilmtaler Münchsmünster“.

Erstes Theaterstück 1924

Im Jahr 1924 beschloss man, Theater zu spielen und eine Bühne zu bauen. Als erstes Theaterstück wurde „Der verlorene Sohn“ aufgeführt. Die Standartenweihe fand ebenfalls 1924 statt. Viele Aktivitäten bereicherten das Vereinsleben, ehe von 1936 bis 1938 ein Versammlungsverbot verhängt wurde. Der erste Vereinsabend seit der Wiedergründung nach dem Krieg fand am 31. August 1946 statt. Der Auftrag zum Anfertigen einer Fahne wurde 1954 an die Taubstummen-Anstalt in Hohenwart vergeben.

Dieses langjährige Bestehen feiert der Volkstrachtenverein D’ Ilmtaler Münchsmünster e.V. nun mit einem Festabend.

Festprogramm

Der zeitliche Ablauf am kommenden Montag: Ab 15.15 Uhr Treffpunkt beim Schiekofer, 15.25 Uhr Umzug der Vereine zum Kriegerdenkmal, 15.30 Uhr Totenehrung und Kirchenzug in den Hinterhof beim Rauscher, 16 Uhr Gottesdienst mit Weihe der Kräuterbüschl, etwa 17.30 Uhr Festabend im Hinterhof mit der Blaskapelle „Ochsntreiber“, Auftritten der Trachtenvereine Münchsmünster und Neustadt sowie dem Gesangsduo Edi und Christian. Das Ende wird gegen 22 Uhr sein.

Bei schlechtem Wetter finden Gottesdienst und Festabend im Bürgersaal statt.