Schwerer Unfall in Ingolstadt
Betrunkener stürzt mit E-Scooter und bleibt bewusstlos liegen: Passanten leisten Erste Hilfe

12.06.2024 | Stand 12.06.2024, 12:18 Uhr |

 − Symbolbild: dpa

Zwei Fremden hat es ein betrunkener 60-Jähriger zu verdanken, dass sein Sturz mit seinem E-Scooter in Ingolstadt nicht noch schlimmer endete.



Am Mittwoch 1 Uhr nachts fanden zwei Passanten dem 60-jährigen Auerbacher in der Schrobenhausener Straße bewusstlos auf. Beide leisteten vorbildlich sofort Erste Hilfe und verständigte den Rettungsdienst.

Den Ermittlungen zur Folge stürzte der Mann mit seinem E-Scooter, als er beim Verlassen des dortigen Kreisverkehrs über einen Absatz fuhr. Beim Sturz prallte der Mann mit dem Kopf auf den Asphalt und verlor dabei sein Bewusstsein.

Mehr zum Thema: Regeln kennen - Fahrt mit E-Scooter kann sonst teuer werden

Test ergab 1,2 Promille

Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei konnte beim Verunglückten deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden und ein später durchgeführter Test ergab einen Wert über 1,2 Promille. Der Mann wurde vom Rettungsdienst vor Ort erstversorgt und anschließend schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet und hierfür eine Blutentnahme durchgeführt. Der Mann trug keinen Helm.