Kösching

„Besonderer Moment, wenn das Fest endlich startet“

Der neue Vorsitzende des Köschinger Gewerbevereins, Daniel Hill, über das anstehende Bürgerfest

22.06.2022 | Stand 22.06.2022, 19:30 Uhr

Der neue Chef des Gewerbevereins, Daniel Hill. Foto: privat

Premiere für Daniel Hill: Der 40-Jährige ist als neuer Vorsitzender des Köschinger Gewerbevereins erstmals verantwortlich für das Bürgerfest im Markt, deren 27. Auflage von morgen, Freitag, bis Sonntag über die Bühne geht. Das Großereignis soll nach zweijähriger Corona-Pause wieder viel Spaß für Jung und Alt bieten. Und auch einige Neuerungen warten auf die Besucher. Wir haben mit Daniel Hill (kleines Foto, Foto: privat) gesprochen.

Herr Hill, wie verliefen die Vorbereitungen für das Köschinger Bürgerfest 2022?
Daniel Hill: Die Vorbereitungen liefen tatsächlich sehr gut. Das ist ganz klar unseren alten Vorständen Hans-Werner Schuderer und Werner Krammel zu verdanken, die uns trotz ihres Austritts mit voller Kraft unterstützen und uns einarbeiten.

Welche Neuerungen bietet das Großereignis?
Hill: 2019 hatten wir den Test für die Bürgerfest-Rallye für unsere Besucher im Alter von 3 bis 14 Jahren. Die Rallye kam so gut an, dass wir sie jetzt immer am Bürgerfest-Sonntag von 13 bis 17 Uhr anbieten. Es ist eine Art Schnitzeljagd, bei dem die Teilnehmer den Innerort besser kennenlernen. Interessierte können sich spontan am Sonntag um 12.45 Uhr beim Zelt am Marktplatz anmelden. Eine größere Änderung gibt es beim Pogo-Parkplatz. Dieser wurde nun als Fläche für den Rettungsdienst vorgesehen. Dafür wird der Sparkassenplatz als Kinderplatz ausgeweitet. Neben dem Trampolinspringen mit vergünstigten Preisen steht die Riesenrutsche und die Hüpfburg, die kostenlos benutzt werden können.
Was wurde denn heuer im Vergleich zu den Vorjahren gestrichen?
Hill: Gestrichen haben wir dieses Jahr nichts. Leider ist aufgrund eines Verkehrsunfalls die Schiffsschaukel ausgefallen. Um den betroffenen Schausteller zu unterstützen, wird dieser einen Wagen mit Mandeln aufstellen.

Was sind heuer die Höhepunkte des Bürgerfests?
Hill: Ganz klar der Anstich! Nach zwei Jahren Zwangspause ist es ein ganz besonderer Moment, wenn das Fest endlich offiziell startet.

Hand aufs Herz: Sind Sie schon recht aufgeregt vor dem Start des Festes?
Hill: Absolut! Die Anspannung wird von Tag zu Tag größer, aber die Vorfreude steigt natürlich auch. Was mir allerdings bei der Aufregung hilft, ist das fantastische Organisationsteam vom Gewerbeverein. Alle geben ihr Bestes. Mein besonderer Dank gilt auch unserer Marktgemeinde Kösching mit dem Bauhof, die schon im Vorfeld hervorragende Arbeit geleistet haben. Noch zu erwähnen ist die Unterstützung durch unsere Feuerwehr und den Köschinger Sanitätern.

DK

Die Fragen stellte Karlheinz Heimisch.