Soldat verweigert Impfung
Bei der Bundeswehr Pflicht: „Ein Befehl ist ein Befehl und kein Vorschlag“

05.06.2024 | Stand 05.06.2024, 15:07 Uhr |

Weil ein Bundeswehrsoldat sich nicht gegen Covid impfen lassen wollte, hat er sich vor Gericht verantworten müssen. Denn beim Militär sind Impftermine, die der Dienstherr ansetzt, Pflicht. In diesem speziellen Fall ging es vor allem um Hilfseinsätze in Krankenhäusern.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der DK News-App
  • kostenfreier DK Newsletter
Jetzt registrieren
DK Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
DK Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?