Pfiat di Pfau!
Abschied von den Tierfiguren aus „Spuren und Geister“

20.06.2024 | Stand 20.06.2024, 18:03 Uhr |

Am Mittwoch haben sich mit dem Ende der 39. Bayerischen Theatertage in Ingolstadt die fünf überlebensgroßen Tierfiguren verabschiedet – unter anderem dieser Pfau. Foto: Eberl

Mit dem Ende der 39. Bayerischen Theatertage in Ingolstadt verabschiedeten sich am Mittwoch auch fünf überlebensgroße Tierfiguren, die in den Veranstaltungspausen vor dem Theater regelmäßig für Gesprächsstoff sorgten: Pfau, Stier, Strauß, Wolf und Emu.

Die Figuren stammten aus der Stadttheater-Inszenierung „Spuren und Geister“, die im Oktober 2023 Premiere gefeiert hatte. Susanne Hiller hatte die Figuren entworfen, Denise Mörsberger den Entwurf im Malsaal des Stadttheaters umgesetzt.

Aufgestellt wurden die farbenfrohen Tiere als Dekoration, aber auch als Erinnerung an die aufwendige Produktion zum Spielzeitauftakt 2023/24.

DK