Sonntag, 21. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Realschule Kösching begrüßt ihren neuen Rektor Stephan Mödl, einen guten alten Bekannten

Willkommen zurück

Kösching
erstellt am 12.10.2018 um 21:09 Uhr
aktualisiert am 17.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Kösching (DK) Viel Musik, humorvolle Dichtkunst, Tanzdarbietungen und ein eigens für ihn gedrehter Begrüßungsfilm: Die Schulfamilie der Realschule Kösching bereitete ihrem neuen Rektor Stephan Mödl am Freitag einen warmherzigen Empfang.
Textgröße
Drucken
 
Gülich
Kösching
Die Konrektorinnen Eva Wachslander und Ingrid Mayer führten durch das bunte Programm. Titel: "Metamorphosen". Sie begrüßten ihren Chef passend mit diesen Worten: "Eine große Wandlung vom Lehrer zum neuen Realschuldirektor hast du ja schon durchgemacht. "

Ernst Fischer, der Ministerialbeauftragte für die Realschulen in Oberbayern-West, überreichte Mödl einen Kompass, der nicht nur den Weg zeige, "sondern mit dem man sich einnorden kann an den Interessen der Schule". Landrat Anton Knapp skizzierte Mödls schulischen Lebensweg: Abitur am Willibald-Gymnasium in Eichstätt, 2003 Staatsexamen in Biologie und Chemie, Referendariat in Freising. Lehrer in Augsburg, Wemding und sechs Jahre lang an der Realschule Kösching. Von 2014 bis 2018 war er zweiter Konrektor an der Ingolstädter Fronhofer-Realschule. Nun die Rückkehr nach Kösching.
Großes Programm: Der Chor der Realschule sang unter der Leitung von Sabine Schneider ?Don?t Worry, Be Happy? für den neuen Rektor Stephan Mödl. Beste Unterhaltung bot der Begrüßungsfilm, den Schüler für ihn gedreht hatten. Von links: Ernst Fischer, Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern-West, Stephan und Alexandra Mödl mit ihren beiden Töchtern sowie Schülern der SMV.
Großes Programm: Der Chor der Realschule sang unter der Leitung von Sabine Schneider "Don't Worry, Be Happy" für den neuen Rektor Stephan Mödl. Beste Unterhaltung bot der Begrüßungsfilm, den Schüler für ihn gedreht hatten. Von links: Ernst Fischer, Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern-West, Stephan und Alexandra Mödl mit ihren beiden Töchtern sowie Schülern der SMV.
Gülich
Kösching



Mödl schaute, als Biologe passend, in seiner Rede in die Natur und sah in der Metamorphose einer Raupe zum Schmetterling viele Parallelen zum Schulleben. "Ich hoffe, dass viele junge Menschen die Schule als prachtvolle Schmetterlinge verlassen", sagte er und ließ von der oberen Etage bunte Papierschmetterlinge auf seine Gäste regnen.

Das Rahmenprogramm war bunt: "Don't worry, be happy! " forderte der Schulchor unter der Leitung von Sabine Schneider den Rektor auf. Die Tanzgruppe der Realschule trat zweimal auf, und der Lehrerchor intonierte zur Melodie von "Hit The Road Jack" von Ray Charles "He's The New Boss". Auch das Bläserensemble (Leitung Andreas Eichner) bekam viel Beifall. Die Elternbeiratsvorsitzende Christiane Winkler, die Personalratsvorsitzende Maria Weber und auch Schülersprecher Paul Janosch Hengst begrüßten Mödl. Höchst kurzweilig war der von Schülern unter der Regie von Stefanie Heß gedrehte Film, in dem Mödl in zahlreichen Sprachen willkommen geheißen und mit guten Wünschen bedacht wird. Hier wurde besonders gelacht: "Wir hoffen, dass Sie Ihr Privatleben weiterleben können! " Das hoffen Mödls Frau Alexandra und seine zwei Töchter, die die Feier mit ihm erlebten, sicher auch.
Anne Gülich
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!