Samstag, 15. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Fünf Partnerstädte bereichern den Christkindlmarkt - Schotten noch bis diesen Sonntag da

Einkaufen und essen bei Freunden

Ingolstadt
erstellt am 07.12.2018 um 19:31 Uhr
aktualisiert am 11.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (DK) Händler und Imbissbetreiber aus Ingolstädter Partnerstädten sind seit vielen Jahren gern gesehene Gäste auf den Ingolstädter Christkindlmärkten.
Textgröße
Drucken
Maître Gilbert aus Grasse kommt seit zehn Jahren auf den Christkindlmarkt.
Maître Gilbert aus Grasse kommt seit zehn Jahren auf den Christkindlmarkt.
Rössle/Stadt Ingolstadt
Ingolstadt
Die weihnachtlichen Hütten aus vielen Ländern gehören fest dazu. Sie verbreiten auch heuer wieder entlang der Mauthstraße internationales Flair. Noch bis zum Sonntag, 9. Dezember, haben die Besucher die Gelegenheit, bei einem Tee mit den Freunden aus Kirkcaldy ins Gespräch zu kommen und Spezialitäten wie Bier, Whisky und Shortbread sowie Präsente im Schottenkaro zu erwerben.

Ab Montag, 10. Dezember, bis einschließlich Sonntag, 16. Dezember, sorgen Igor Stupkin und die Familie Korchagin als Botschafter des Zentralbezirks Moskau für russische Weihnachtsatmosphäre. Zum zweiten Mal präsentieren sie Kunsthandwerk aus ihrer Heimat, darunter handbemalte Babuschkas und Miniaturkrippen sowie wärmende Mützen für die Herren und Tücher mit floralen Mustern für die Damen.

Carrara, Grasse und Opole sind bis zum Ende des Christkindlmarkts am 23. Dezember vor Ort. Giovanni Frediani bietet italienische Käse- und Wurstspezialitäten. Bereits seit über zehn Jahren kreiert Maître Gilbert aus Grasse in Ingolstadt Crêpes und bretonische Galettes. Am Stand aus dem polnischen Opole haben die Besucher eine breitgefächerte Auswahl. Sie können Korbflechtarbeiten, Weihnachtsschmuck und Handwerksstücke aus Holz wie Krippen, Vogelhäuschen oder Kinderspielzeug erwerben.

Öffnungszeiten der Weihnachtshütten der Partnerstädte: Sonntag bis Donnerstag von 10 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag von 10 bis 21 Uhr.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!