Sonntag, 24. Juni 2018
Lade Login-Box.

Holger Winter neuer Vorsitzender des TV Vohburg - Über 30 Posten standen zur Wahl

"Großartiges Team für die Vereinsspitze"

Vohburg
erstellt am 12.03.2018 um 17:15 Uhr
aktualisiert am 16.03.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Vohburg (DK) Neuer Vorstand, Vorzeigeabteilungen, viele kurze Berichte und eine knapp vermiedene Zahlungsunfähigkeit - die Jahresversammlung des TV Vohburg bot am Samstag den Anwesenden einen abwechslungsreichen, insgesamt aber erfreulichen Abend.
Textgröße
Drucken
Der neue TV-Vorstand (von links): Karl Bauer, Stefan Reithmeier, Michael Huber, Josef Steinberger, Holger Winter, Martin Leichtl. Rechts Bürgermeister Martin Schmid.
Lamprecht, Susanne, Vohburg (Lamprecht, Susanne, Vohburg)
Vohburg

Eine Fußballjugend, die in der ganzen Region für ihre Leistungen und Innovationen gefeiert wird. Eine Karateabteilung, die von Erfolg zu Erfolg eilt. Eine Tischtennisabteilung, deren Jugend so hochklassig spielt wie nie zuvor und die sich immer wieder durch außergewöhnliche Veranstaltungen hervortut. In vielerlei Hinsicht läuft es - das lässt sich nach der Jahresversammlung am Samstag Nachmittag sagen - gut beim TV Vohburg.

Aber es wurde auch klar: Es gibt einige Punkte, bei denen sich etwas ändern muss. Damit Leistungen wie die oben erwähnten künftig auch möglich sind.

Es war ein straffes Programm, das sich die Mitglieder des TV Vohburg für die Jahresversammlung vorgenommen hatten. Auf dem Programm standen nämlich nicht nur die üblichen Berichte aus den Abteilungen - die heuer zeitbedingt überwiegend eher kurz ausfielen - sondern auch die Neuwahl des Vorstands, bei der sich einschneidende Neuerungen ergaben. Außerdem im Fokus: der ausführliche Bericht des Kassiers, der auf einige Probleme hinwies.

"Im Grunde", das bestätigten Kassier Bernd Eisenhofer wie auch Steuerberater Micheal Huber junior, "steht der Verein finanziell nicht schlecht da." Probleme gab es im zurückliegenden Jahr dennoch: "Im Juni", so erklärte Eisenhofer, "konnte nur knapp die Zahlungsunfähigkeit abgewendet werden."

Wie es dazu kam, ist leicht erklärt: Der Großteil des Vereinsvermögens besteht aus Sachwerten. Das Barvermögen ist nach Investitionen und Schuldtilgungen in den zurückliegenden Jahren deutlich geschrumpft. Die Mitgliedsbeiträge werden beim TV seit jeher halbjährlich abgebucht. Da aber der Großteil der Abteilungen im vergangenen Jahr ihr gesamtes Jahresbudget im ersten Halbjahr abgegriffen hat, stand im Juni kein Barvermögen mehr zu Verfügung, um eingehende Rechnungen zu begleichen. "Wir werden uns etwas einfallen lassen müssen - und da geht mein Appell auch an die Abteilungen -, um eine derart unschöne Situation in Zukunft zu verhindern", sagte später der frisch gewählte neue Vorsitzende Holger Winter.

Der zweite Punkt, bei dem sich nach Wunsch der Offiziellen "etwas ändern muss", ist die mangelnde Bereitschaft vieler Mitglieder, sich zu engagieren. "Wir haben zwei, drei, vielleicht auch vier Prozent, die sind immer da und arbeiten sich auf, während der Rest gar nichts macht. Das sollte nicht so sein", befand der alte und neue Fußballjugendleiter Michael Marbach.

Ein Anliegen, mit dem er bei der Vereinsführung Gehör fand, denn auch Winter führte aus, dass die Verantwortung im Verein und vor allem dessen Repräsentation bei Veranstaltungen künftig auf mehr Schultern verteilt werden muss. "Wir müssen wieder eine Gemeinschaft werden, in der jeder für jeden da ist, und das beziehe ich nicht nur auf die Vereinspolitik, an der sich nichts ändern soll, sondern auch auf die Organisation."

Winter sagte aber auch deutlich - er war damit einer Meinung mit seinem Vorgänger Huber: "Ich bin froh, dass wir so ein großartiges Team für die Vereinsspitze gefunden haben." Einstimmig fielen die Neuwahlen aus, bei denen über 30 Posten besetzt werden konnten: Neuer Vorsitzender ist nun Holger Winter. Sein Stellvertreter bleibt Karl Bauer. Neuer dritter Vorsitzender wurde Stefan Reithmaier. Zum neuen Schriftführer wurde Gerhard Mayer gewählt. Das Amt des Kassiers übernimmt Martin Leichtl, der bisherige Kassier Eisenhofer fungiert künftig als Mayers Stellvertreter.

Ebenfalls gewählt wurden mit Hartmut Hauber, Andres Schrecker, Manfred Frankone, Thomes Habermann und Peter Trübswetter die Besitzer. Zudem wurden auch die Abteilungsleiter, die Jugendleiter und die übrigen Ausschussmitglieder neu gewählt.

Lamprecht, Susanne, Vohburg (Lamprecht, Susanne, Vohburg)
Vohburg

Hubers emotionaler Abschied

Vohburg (las) Ein Wechselbad der Gefühle gab es für die gute 80 Anwesenden bei der Jahresversammlung des TV Vohburg am Samstag: Waren einerseits alle froh, dass sich nach langem Hin und Her eine geeignete und motivierte Mannschaft für den Vereinsvorstand gefunden hatte, wurde es beim Abschied des scheidenden Vorsitzenden Michael Huber emotional.

"Ich war jetzt 25 Jahre im Vorstand aktiv und es war eine super Zeit, von der ich keinen Tag missen möchte. Ich danke euch allen herzlich dafür", wollte sich Huber kurz und knapp von seinen Mitgliedern verabschieden. Das allerdings ließen weder Vohburgs Bürgermeister noch der neue Vorsitzende Holger Winter zu: Ausführlich blickten sie auf Hubers Zeit im Vorstand, in die unzählige richtungweisende Entscheidungen und Entwicklungen des Vereins fielen, zurück. Mehr als einmal lobten sie Hubers großes Engagement und seine Fähigkeit "den Verein zu führen, auch wenn es mal schwierig wurde". Wiederholt dankten sie ihm "für alles, was du für den Verein für seine Mitglieder und damit auch für jeden, der hier sitzt, getan hast. Darauf kannst du stolz sein!".

Entsprechend war es für Winter auch eine Selbstverständlichkeit und eine Ehre, in seiner ersten Handlung im neuen Amt Huber zum Ehrenvorsitzenden des TV Vohburg zu ernennen. "Du hast dich vielleicht auf eine ruhige Zeit gefreut, aber das kannst du vergessen. Wir erwarten dich alle 14 Tage zur Vorstandssitzung", sagte er schmunzelnd und klopfte dem sichtlich gerührten Huber auf die Schulter.

Susanne Lamprecht
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!