Donnerstag, 15. November 2018
Lade Login-Box.

 

B13 wieder frei für den Verkehr

Oberstimm
erstellt am 13.07.2018 um 17:56 Uhr
aktualisiert am 16.07.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Oberstimm (DK) Die Fahrbahnerneuerung auf der Bundesstraße 13 ist auf der Zielgeraden, so dass die wichtige Nord-Süd-Achse zwischen Oberstimm und Reichertshofen bereits am heutigen Samstag für den Verkehr wieder freigegeben wird.
Textgröße
Drucken


Neben der grundhaften Sanierung der Fahrbahn mit einer neuen Asphaltdeckschicht und einer Asphaltbinderschicht auf über fünf Kilometern Länge wurde an der Einmündung der Gemeindeverbindungstraße nach Ebenhausen-Werk ein sogenannter innenliegender Linkseinfädelstreifen angebaut. Hierdurch wird, so das Staatliche Bauamt Ingolstadt in einer Pressemeldung, das Linkseinbiegen für Verkehrsteilnehmer aus Ebenhausen-Werk, Ebenhausen oder dem Gewerbegebiet Brautlach in die B 13 in Richtung Ingolstadt künftig deutlich vereinfacht. Die Verkehrsführung wird den Verkehrsteilnehmern vor Ort durch eine Beschilderung (siehe Grafik) verdeutlicht.

An der Autobahnanschlussstelle Manching, dem Knotenpunkt der Autobahn 9 mit der Bundesstraße 16, wurde vor einiger Zeit bereits solch ein innenliegender Linkseinfädelstreifen errichtet, mit dem bislang durchweg positive Erfahrungen gemacht wurden.

Die Kosten für die Maßnahme in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro werden, so Bauoberrat Arne Schönbrodt vom Staatlichen Bauamt, größtenteils von der Bundesrepublik Deutschland als zuständigem Baulastträger und Eigentümer der Bundesstraße 13 getragen. Für den Knotenpunktumbau Ebenhausen-Werk ist die Gemeinde Baar-Ebenhausen gemäß Straßenrecht anteilig mit einem voraussichtlich fünfstelligen Betrag kostenbeteiligt.

Autofahrer, die über die B13 pendeln, aber auch Anwohner (vor allem auf den Umleitungsstrecken) wird das Ende der Bauarbeiten freuen. Das Staatliche Bauamt war froh über das Verständnis in den zurückliegenden Wochen für die dringend erforderlichen Straßenbauarbeiten und die erforderlichen Sperrungen und Umleitungen.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!