Montag, 28. Mai 2018
Lade Login-Box.

Der Georgimarkt in Pförring bietet am Sonntag ein großes Programm

Springen, bummeln, spenden

Pförring
erstellt am 20.04.2018 um 22:29 Uhr
aktualisiert am 23.04.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Pförring (DK) Der Markt Pförring feiert heuer 700 Jahre Marktrecht. Dass er dies zurecht tut, beweist alle Jahre der Georgimarkt, der an diesem Sonntag wieder stattfindet. Er zählt seit seiner Wiederbelebung vor 27 Jahren zu den Höhepunkten unter den zahlreichen Veranstaltungen im Jahreslauf der Gemeinde.
Textgröße
Drucken
Mitunter hoch hinaus geht es am Sonntag beim Georgimarkt in Pförring. Ein Bungee-Trampolin wird aufgebaut.
Mitunter hoch hinaus geht es am Sonntag beim Georgimarkt in Pförring. Ein Bungee-Trampolin wird aufgebaut.
Foto: Kügel/Archiv
Pförring
So heißt es jedenfalls im Grußwort von Bürgermeister Bernhard Sammiller. Gewerbetreibende, Fieranten, Vereine und die Marktverwaltung als Organisatorin helfen zusammen, um den Besuchern aus nah und fern einen attraktiven Markt zu bieten. Neben vielen Einkaufsmöglichkeiten und Gaumenfreuden gehört zur Pförringer Markttradition auch ein großes Rahmenprogramm für kleine wie große Besucher. Bereits am Samstagabend laden die Lustigen Kumpels ab 19.30 Uhr zum großen Watt-Turnier ins Zelt im Ungergarten. Der Hauptpreis sind 500 Euro.

Die offizielle Eröffnung am Marktsonntag findet mittags mit Bieranstich und Blasmusik am Marktplatz statt; dort sorgen Vereine und Wirte fürs leibliche Wohl. Ab 13.15 Uhr gibt es hier nacheinander drei der Hauptattraktionen. Die Coolgirls und die Hip-Hop-Gruppe treten auf. Dann präsentieren die Grenzland-Bulldogfreunde und weitere Besitzer von Oldtimer-Traktoren bei einer Rundfahrt ihre Schätze. Auch wenn Karussell, Hüpfburg und Bungee-Trampolin, Verkaufsstände, Los- und Wurfbuden sowie der Biergarten der Walperdinger zum Verweilen einladen, so lohnt doch auch ein Bummel durch den Ort. Denn Attraktionen gibt's auf Schritt und Tritt zu entdecken. Im Ungergarten südlich des Rathauses laden die Lustigen Kumpels zu Livemusik in ein Zelt.

Das Rathaus ist umfunktioniert zum Bürger-Café mit Bücherflohmarkt, Kasperltheater und Mitmachaktionen für Kinder. Schattentheater gibt's im Pfarrheim. Im Haus der Vereine stellt der Malkreis eine Werkauswahl vor, und der Krieger- und Soldatenverein zeigt seine Militaria-Sammlung.

Das Handwerker- und Bauerngerätemuseum öffnet bereits um 11.30 Uhr. Das ehemalige Wallner-Anwesen am Kelsplatz ist Treffpunkt der Bulldogbesitzer und -bewunderer aus der ganzen Region. Ein Pendelbus bringt Besucher zum Gartentag ins Gewerbegebiet.

Ganz neu ist die Aktion Liegestützen für den guten Zweck ab 13 Uhr. Der Physiotherapeut Stephan Wibmer - er hat die Aktion ins Leben gerufen - hat eine Reihe von Sponsoren aus der Pförringer Geschäftswelt gefunden, die für jede Liegestütze zehn Cent zahlen. Der Erlös kommt Michael Wetzl zugute, einem behinderten jungen Mann, dem Wibmer damit eine Delfintherapie ermöglichen möchte. Zwischen 14 und 15 Uhr bekommt die Aktion prominente Unterstützung durch Karsten Wettberg und Andreas Buchner.
Sebastian Kügel